Als Al­ter­na­ti­ve zur Groß­stadt Ver­band will Sach­sens Per­len auf­po­lie­ren

BAUTZEN - Schö­ner le­ben in Sach­sens Mit­tel­städ­ten. „Ver­steck­te Per­len“sol­len at­trak­ti­ver wer­den. Da­zu tref­fen sich am Mon­tag Ex­per­ten in Bautzen.

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

„At­trak­ti­ve Mit­tel­städ­te sind Al­ter­na­ti­ven zum Groß­stadt­le­ben. Dass es so bleibt, ist kein Selbst­läu­fer“, er­klärt Axel Vieh­we­ger, Vor­stand des Ver­ban­des Säch­si­scher Woh­nungs­ge­nos­sen­schaf­ten (VSWG). Die­se „ver­steck­ten Per­len“gel­te es auf­zu­po­lie­ren.

Die VSWG sieht Po­ten­zi­al in fol­gen­den Städ­ten: Bautzen, Bi­schofs­wer­da, Bor­na, De­litzsch, Dö­beln, Ei­len­burg, Hohenstein-Ernst­thal, Mar­kran­städt, Mitt­wei­da und Stoll­berg/Erz­ge­bir­ge. „Sie ver­lie­ren zwar an die gro­ßen Städ­te, zie­hen aber Men­schen aus der länd­li­chen Um­ge­bung an.“

Da­für holt Vieh­we­ger den Städ­te- und Ge­mein­de­tag, Mi­nis­te­ri­en, Land­kreis­tag, aber auch Lan­des­ärz­te­kam­mer, Ver­kehrs­ex­per­ten, Ober­bür­ger­meis­ter, Land­rä­te und Ab­ge­ord­ne­te an ei­nen Tisch. Die Kom­mu­nen müss­ten sich um be­leb­te Zen­tren - Ge­schäf­te, Frei­zeit­mög­lich­kei­ten, Kul­tur -, den pas­sen­den Ver­kehr, me­di­zi­ni­sche An­ge­bo­te und Schu­len küm­mern.

Bi­schofs­wer­da ge­hört zu den „ver­steck­ten Per­len“Sach­sens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.