29:22 mit der 2. Rei­he Prokops Män­ner un­ge­schla­gen zur EM!

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

BREMEN - Nach dem ma­kel­lo­sen Durch­marsch in der EM-Qua­li­fi­ka­ti­on ge­nos­sen die deut­schen Hand­bal­ler mi­nu­ten­lang die Ova­tio­nen der be­geis­ter­ten Fans.

Auch oh­ne zahl­rei­che Stars ver­ab­schie­de­te sich die Mann­schaft von Bun­des­trai­ner Chris­ti­an Prokop als un­ge­schla­ge­ner Grup­pen­sie­ger in den ver­dien­ten Ur­laub. Das mit ei­ni­gen Stamm­kräf­ten ver­stärk­te Per­spek­tiv­team

Hand­ball

des Eu­ro­pa­meis­ters ge­wann ge­gen die Schweiz mit 29:22 (12:13) und wahr­te da­mit die wei­ße Wes­te in der Aus­schei­dung für die End­run­de vom 12. bis 28. Ja­nu­ar 2018 in Kroa­ti­en. Bes­te deut­sche Wer­fer vor 8513 Zu­schau­ern in Bremen wa­ren Mar­cel Schil­ler (Göp­pin­gen) mit sie­ben To­ren und Jan­nik Kohl­ba­cher (Wetzlar/5).

„In der ers­ten Halb­zeit ha­ben wir kei­ne gu­te Leis­tung ge­zeigt“, sag­te Prokop. „Ich bin zu­frie­den, dass wir das Spiel noch ge­dreht ha­ben.“Län­der­spiel-De­bü­tant Schil­ler war „sehr, sehr glück­lich mit dem Er­geb­nis und mei­ner ei­ge­nen Leis­tung. Mei­ne Mit­spie­ler ha­ben mich su­per in Szene ge­setzt. Ich wer­de al­les da­für tun, dass ich nicht zum letz­ten Mal hier da­bei bin.“

Schon zu­vor stand der Ti­tel­ver­tei­di­ger als Sie­ger in der Grup­pe 5 fest. Da­durch win­ken bei der EM-End­run­de leich­te­re Geg­ner in der Vor­run­de, die am Frei­tag in Zagreb aus­ge­lost wird.

Jan­nik Kohl­ba­cher setzt sich ge­gen den Schwei­zer Lu­cas Meis­ter durch und er­zielt ei­nen sei­ner

fünf Tref­fer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.