„Ich lie­be Dich!“

Pa­me­la An­der­son schreibt Ju­li­an Ass­an­ge

Dresdner Morgenpost - - STARS & SOCIETY -

LON­DON - Ei­gent­lich hat Ex-„Bay­watch“-Ni­xe Pa­me­la An­der­son (49) im­mer be­tont, dass ih­re Be­zie­hung zu Wi­ki­Leaks-Grün­der Ju­li­an Ass­an­ge (45) rein pla­to­nisch ist. Da­ge­gen spricht nun al­ler­dings ein aus­führ­li­cher Brief, den die Schau­spie­le­rin auf ih­rer Home­page ver­öf­fent­licht hat.

Un­ter dem Ti­tel „War­um mein Herz zu Ju­li­an hält“ver­fass­te sie ein hei­ßes Plä­doy­er auf den Ak­ti­vis­ten, der mitt­ler­wei­le seit fünf Jah­ren in der ecua­do­ria­ni­schen Bot­schaft in Lon­don fest­sitzt.

„Wenn ich über Ju­li­an nach­den­ke, dann fra­ge ich mich, was ei­nen Mann se­xy macht. Mit Ab­stand die größ­ten Qua­li­tä­ten für Sex-Ap­peal sind Mut und Cou­ra­ge“, schreibt sie. Und wei­ter: „Sexi­ness bei ei­nem Mann be­deu­tet, Stär­ke zu zei­gen. Über­be­wei­sen, zeu­gun­gen zu ha­ben und den Mut zu zu ih­nen zu ste­hen.“Das klingt ein­deu­tig nach mehr als ei­nem Brief an ei­nen gu­ten Freund.

Fakt ist: Seit Mo­na­ten wird die Blon­di­ne da­bei be­ob­ach­tet, wie sie im­mer wie­der voll be­packt die Bot­schaft im schi­cken Lon­do­ner Stadt­teil Bel­gra­via be­tritt und erst St­un­den spä­ter wie­der ver­lässt. Ih­ren mehr als tau­send Wör­ter lan­gen Brief be­en­det Pam üb­ri­gens mit: „Ich lie­be Dich!“

Pa­me­la An­der­son (49) ist schon lan­ge mit dem Wi­ki­Leaks-Grün­der be­freun­det - oder läuft da noch mehr? Als Ju­li­an Ass­an­ge (45) im Fe­bru­ar auf Pa­me­la An­der­son an­ge­spro­chen wur­de, stot­ter­te er: „Al­so, ich mei­ne, ich mag sie, sie ist groß­ar­tig.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.