Dar­um fällt „Dir­ty Dan­cing“aus

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE -

Die Ma­cher der Chem­nit­zer Film­näch­te stel­len Dres­den in die Ecke! Wäh­rend am Kö­nigs­ufer die le­gen­dä­re „Dir­ty-Dan­cing“-Film­nacht samt Par­ty in die­sem Jahr aus­fällt, ha­ben sich die Chem­nit­zer nach ei­ge­nen An­ga­ben die of­fi­zi­ell in Deutsch­land aus­ge­lau­fe­nen Ki­no­rech­te ge­si­chert! Nach MOPO-In­for­ma­tio­nen für die­ses ei­ne Mal am 4. Au­gust - im 30. Jahr des Film­klas­si­kers!

Das Recht, den Film zu zei­gen, ist be­son­ders bei al­ten Strei­fen häu­fig ver­trackt. Bis 2016 hielt der Verleih „Cro­co Film“aus Ber­lin die Rech­te für deut­sche Film­vor­füh­run­gen. „Wir hat­ten ei­nen 3-Jah­res-Ver­trag mit dem Pro­du­zen­ten in San­ta Mo­ni­ca. Im letz­ten Jahr gab es noch ei­ne Aus­nah­me­re­ge­lung für den Au­gust. Ak­tu­ell sind die Rech­te in Deutsch­land mei­nes Wis­sens nicht ver­ge­ben“, so Uwe Apel, Film­ver­lei­her bei „Cro­co Film“.

Kurz­zei­tig für ei­nen Mo­nat ver­wal­te­te Wolf­gang Schmidt-Dahl­berg (87) von der Ber­li­ner Re­kord-Film­ver­trieb Gm­bH den Klas­si­ker: „Die Film­rech­te lie­gen jetzt bei der Fir­ma Li­ons­ga­te in Ame­ri­ka.“Nach MOPO-In­for­ma­tio­nen ha­ben die Chem­nit­zer di­rekt mit den Ame­ri­ka­nern ver­han­delt, wol­len selbst da­zu aber kei­nen Kom­men­tar ab­ge­ben. Ver­an­stal­ter Micha­el Claus (39) sagt nur: „Der Dir­ty-Dan­cin­gAbend

steht im Pro­gramm, Ti­ckets gibt’s im Vor­ver­kauf.“Of­fe­ne Ent­täu­schung hin­ge­gen in Dres­den. Mit­ver­an­stal­ter Mat­thi­as Pfitz­ner (50): „Wir ha­ben die Film­rech­te nicht, kön­nen den Film nicht zei­gen.“Das Team ha­be sich ein hal­bes Jahr um die Rech­te be­müht, konn­te sie nicht si­chern. Die Dresd­ner zei­gen statt „Dir­ty Dan­cing“nun den Mu­si­cal-Klas­si­ker „Grea­se“zum Mit­sin­gen am 21. Ju­li. „Wir hof­fen auf ge­nau­so vie­le Fans, die bei die­sem tol­len Film mit­fei­ern“, so Vik­to­ria Fran­ke (31), Spre­che­rin der Dresd­ner Film­näch­te. dbr

Die Chem­nit­zer Film­näch­te-Ma­cher Mar­kus Rich­ter (41, l.), Micha­el Claus (39) und Jörg Po­lenz (53, r.). Der Film­klas­si­ker „Dir­ty Dan­cing“wird in die­sem Jahr nicht in Dres­den ge­zeigt.

Die Dresd­ner Film­näch­te-Ma­cher Jo­han­nes Vit­ting­hoff (63) und Mat­thi­as Pfitz­ner (50, r.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.