Trump will „Son­nen­mau­er“an Gren­ze zu Me­xi­ko

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

WA­SHING­TON - Be­kannt ist: US-Prä­si­dent Do­nald Trump (71) will ei­ne Grenz­mau­er zu Me­xi­ko bau­en. Sein Pro­blem ist: Wer soll das be­zah­len? Die Kos­ten für sein Mam­mut-Wahl­kampf-Pro­jekt sind uto­pisch hoch. Des­halb hier sei­ne neu­es­te Idee zur Fi­nan­zie­rung: Die Mau­er soll sich selbst be­zah­len - mit­hil­fe der Son­ne.

Bei ei­ner Groß­ver­an­stal­tung vor An­hän­gern in Io­wa stell­te Trump sein „ge­nia­les“Vor­ha­ben vor: „Die süd­li­che Gren­ze. Viel Son­ne, viel Hit­ze. Wir den­ken dar­über nach, die Mau­er mit So­lar-Pa­nee­len zu ver­klei­den, so­dass sie Ener­gie pro­du­ziert und sich so selbst fi­nan­ziert“, er­läu­ter­te Trump. „Und das ist gut, oder?“Ur­sprüng­lich hat­te er Me­xi­ko auf­ge­for­dert, die Bau­kos­ten für ei­ne

Mau­er ent­lang der Gren­ze zu über­neh­men. „Denkt mal dar­über nach: Je hö­her sie wird, des­to wert­vol­ler wird sie.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.