Rol­len­des Wohn­zim­mer

VW T6 Mul­tivan im All­tags-Check

Dresdner Morgenpost - - AUTO -

Der VW T6 ist auch nach mehr als 65 Jah­ren der Fa­mi­li­en­trans­por­ter über­haupt. Nicht nur MOPO-Re­por­ter Tho­mas Fleh­mer ge­noss im prak­ti­schen Mul­tivan die rol­len­de Wohn­zim­mer­At­mo­sphä­re.

Bis zu sie­ben In­sas­sen fin­den auch in der sechs­ten Auf­la­ge in al­len drei Sitz­rei­hen ge­nü­gend Raum für Bein-, Knie- und Kopf­frei­heit vor. Fah­rer und Bei­fah­rer wer­den von dem VW-ty­pi­schen Cock­pit emp­fan­gen und nun auch mit Fahr­si­cher­heits­as­sis­ten­ten wie ein ak­ti­ver Ab­stands­tem­po­mat, ein La­ne As­sist oder Mü­dig­keits­war­ner ge­gen et­wai­ge Beu­len ab­ge­si­chert. Das gu­te Fahr­werk er­höht den Rei­se­kom­fort, das va­ria­ble Sitz­sys­tem mit zwei Dreh­sit­zen ver­wan­delt den In­nen­raum je nach Gus­to in ein Bü­ro oder Wohn­zim­mer. Der Mit­tel­tun­nel ist ei­nem klei­nen Gang ge­wi­chen, durch den man von vorn nach hin­ten oder um­ge­kehrt die Sitz­plät­ze wech­seln kann. Oder man steigt in en­gen Park­lü­cken durch die prak­ti­schen Schie­be­tü­ren ein.

Mit dem 110 kW/150 PS star­ken TDI und ei­nem Dreh­mo­ment über 340 New­ton­me­ter ist der T6 be­reits gut mo­to­ri­siert. Die Sprint­zeit be­trägt zwar 12,9 Se­kun­den, doch hat der VW ge­nü­gend Po­wer, um nicht als lah­me En­te da­zu­ste­hen. Im­mer­hin bis 182 km/h zieht der Zwei­ton­ner hoch, der trotz sei­nes Ge­wich­tes und sei­ner Län­ge von 5,03 Me­tern so­wie 1,92 Me­tern Hö­he auch in der Stadt recht wen­dig ge­fah­ren wer­den kann. Und der Die­sel gibt sich mit gu­ten 6,6 Li­tern zu­frie­den. Güns­tig ist das rol­len­de Wohn­zim­mer lei­der nicht. In der Aus­stat­tungs­va­ri­an­te Com­fort­li­ne mit dem gut funk­tio­nie­ren­den ma­nu­el­len Sechs­gang-Schalt­ge­trie­be wer­den be­reits zu Be­ginn 45 291 Eu­ro fäl­lig.

Vie­le An­nehm­lich- kei­ten er­freu­en Fah­rer und Bei­fah­rer des VW T6 Mul­tivan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.