0:1 ge­gen Ita­li­en! Kuntz-Team mit blau­em Au­ge ins Halb­fi­na­le Jung-Bul­len in die USA

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

KRAKAU - Das „blaue Au­ge“für sei­ne jun­ge Elf brach­te Ste­fan Kuntz nicht aus der Ru­he. Der deut­sche „U21“-Na­tio­nal­trai­ner ord­ne­te die ver­dien­te 0:1-Nie­der­la­ge im letz­ten EM-Grup­pen­spiel ge­gen Ita­li­en und den her­bei­ge­zit­ter­ten Halb­fi­nal-Ein­zug als po­si­ti­ves Er­leb­nis ein.

„Die­se Er­fah­rung mit die­sem Aus­gang ist un­be­zahl­bar für die Jungs“, sag­te der 54-Jäh­ri­ge. „Die Spie­ler müs­sen sich hier auch im men­ta­len Be­reich be­wei­sen. Das ha­ben wir mit ei­nem klei­nen blau­en Au­ge ge­schafft.“Aber auch Kuntz ist klar: Ge­gen En­g­land im Halb­fi­na­le am Di­ens­tag muss sich das Team deut­lich stei­gern.

Ge­gen die tak­tisch star­ken Az­zur­ri­ni zeig­ten un­se­re Nach­wuchs-Fuß­bal­ler ih­rer bis­lang schwächs­te Leis­tung in Po­len. Nur dank der zwei vor­he­ri­gen Sie­ge ge­gen Tsche­chi­en (2:0) und Dä­ne­mark (3:0) reich­te es für die DFB-Ju­nio­ren zum Sprung in die K.o.-Run­de. Am En­de pro­fi­tier­te die DFB-Elf auch da­von, dass Ita­li­en we­gen der Nie­der­la­ge der Tsche­chen ge­gen Dä­ne­mark ein 1:0-Sieg zum Wei­ter­kom­men reich­te.

Auch bei den Spie­lern über­wog di­rekt nach dem Schluss­pfiff die Ent­täu­schung. „Wir ha­ben ver­lo­ren. Das ist na­tür­lich das, was ein biss­chen auf das Ge­müt schlägt“, sag­te Ab­wehr­chef Ni­k­las Stark, des­sen un­ge­nau­es Zu­spiel für Mahmoud Dahoud die Ita­lie­ner zur Füh­rung durch Fe­de­ri­co Ber­nar­de­schi nut­zen konn­ten (31.).

Ka­pi­tän Ma­xi­mi­li­an Ar­nold ur­teil­te: „Das war der ers­te Grad­mes­ser, Ita­li­en ist kei­ne Lauf­kund­schaft.“Un­se­re Spie­ler ver­such­ten, das 0:1 als wich­ti­ge Er­fah­rung und Dämp­fer zur rech­ten Zeit zu ver­ar­bei­ten. „Wir ha­ben ge­se­hen, dass es nicht reicht, wenn man ei­nen Mil­li­me­ter nach­lässt“, sag­te Stark. UN­TER­HA­CHING - Der „U 12“-Nach­wuchs von RB Leip­zig ge­wann den Da­no­ne-Na­ti­ons-Cup in Un­ter­ha­ching (nach Acht­me­ter­schie­ßen ge­gen Schal­ke) und ver­tritt Deutsch­land im Sep­tem­ber beim Welt­fi­na­le in den USA. Die Ver­an­stal­tung ist mit zwei Mil­lio­nen Teil­neh­mern aus 32 Na­tio­nen das welt­weit größ­te Tur­nier die­ser Al­ters­klas­se.

Al­les Schimp­fen von Coach Ste­fan

Kuntz half nichts - sei­ne Jungs wa­ren den Ita­lie­nern klar un­ter­le­gen. Nach sechs Mi­nu­ten traf Marc-Oli­ver Kempf (l., am Bo­den) nach ei­nem Frei­stoß des Ex-Dresd­ners Ma­xi­mi­li­an Ar­nold ins Tor - lei­der aus Ab­seits­po­si­ti­on. Das Sieg­tor für die Ita­lie­ner! Nach ei­nem gro­ben Schnit­zer der deut­schen Ab­wehr lässt Fe­de­ri­co Ber­nar­de­schi DFB-Kee­per Ju­li­an Pol­lers­beck kei­ne Ab­wehr­chan­ce.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.