Ros­si wie­der da!

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

AS­SEN - Aus­ge­rech­net bei der Ge­ne­ral­pro­be für den Sach­sen­ring er­wisch­te Jo­nas Fol­ger (Mühl­dorf am Inn) ei­nen ge­brauch­ten Tag.

Ei­ne Wo­che vorm Deutsch­land-GP stürz­te der 23-Jäh­ri­ge beim Gro­ßen Preis der Nie­der­lan­de in As­sen in der neun­ten Run­de und schied aus. Schon kurz nach dem Start war Fol­ger mit sei­ner Ya­ma­ha von der Stre­cke ab­ge­kom­men und von Start­platz sechs ans En­de des Fel­des zu­rück­ge­fal­len.

Um­ju­bel­ter Sie­ger vor 105000 Fans war Va­len­ti­no Ros­si. Ita­li­ens Su­per­star stand zum ers­ten Mal seit über ei­nem Jahr und zum zehn­ten Mal in As­sen ganz oben. „Es ist fan­tas­tisch“, sag­te der Ya­ma­ha-Pi­lot, der in der WM-Wer­tung mit 108 Zäh­lern nun Drit­ter hin­ter Andrea Do­vi­zio­so (Ita­li­en/115) und Vi­na­les (Spa­ni­en/111) ist.

In der Mo­to2 ver­pass­te Mar­cel Schröt­ter sein drit­tes Top-10-Er­geb­nis des Jah­res. Der Vil­gerts­ho­fe­ner wur­de Elf­ter, sein Team­kol­le­ge San­dro Cor­te­se (Berk­heim/bei­de Kalex) schied wie Fol­ger nach ei­nem Sturz aus. Den Sieg si­cher­te der ita­lie­ni­sche WM-Spit­zen­rei­ter Fran­co Mor­bi­del­li.

In der Mo­to3 war Aron Ca­net (Spa­ni­en) der Schnells­te, Phil­ipp Öttl (Ain­ring) wur­de Elf­ter - zwei Rän­ge hin­ter WM-Spit­zen­rei­ter Jo­an Mir (Spa­ni­en). Ja­kub Korn­feil (Tsche­chi­en) und Pa­trik Pulk­ki­nen (Finn­land) vom säch­si­schen Peu­geot MC sa­xo­print-Team blie­ben nur die Plät­ze 17 bzw. 22.

Ma­ve­rick

Jo­nas Fol­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.