Char­li­ze & An­ge­li­na strei­ten um Film-Rol­le

Dresdner Morgenpost - - STARS & SOCIETY -

LOS AN­GE­LES - Sie spie­len in ih­ren Fil­men meist mäch­ti­ge und selbst­be­wuss­te Frau­en. Und ge­nau des­halb sind sie seit Jah­ren Dau­er­ri­va­lin­nen: An­ge­li­na Jo­lie (42) und Schau­spiel-Kol­le­gin Char­li­ze The­ron (41). Doch an­statt sich end­lich die Hän­de zu rei­chen, gießt Jo­lie nun er­neut Öl ins Feu­er.

Was ist pas­siert? Wie das US-Pro­mi-Por­tal „Ra­dar On­line“be­rich­tet, hat Jo­lie ein lu­kra­ti­ves An­ge­bot auf dem Tisch lie­gen. Sie soll ne­ben Os­car­preis­trä­ger Ja­vier Bar­dem (48) im Re­make von „Fran­ken­steins Braut“mit­spie­len. Doch mit ei­nem Ja oder Nein zu der Rol­le lässt sie sich be­son­ders viel Zeit. Blöd für The­ron. Die ist näm­lich die zwei­te Wahl der Pro­duk­ti­ons­fir­ma Uni­ver­sal Pic­tu­res, will die Rol­le aber un­be­dingt. Und weil sie auf ein Nein von An­gie spe­ku­liert, sagt sie der­zeit wie­der­um Film-An­ge­bo­te ab. Den Ge­fal­len, jetzt end­lich ei­ne Ent­schei­dung zu tref­fen, tut ihr An­ge­li­na Jo­lie aber nicht und lässt ih­re Ri­va­lin wei­ter zap­peln. Oje, so wer­den die bei­den Schön­hei­ten wohl kei­ne Freun­din­nen mehr …

Char­li­ze The­ron (41) will lie­bend ger­ne „Fran­ken­steins Braut“spie­len, ist aber bei den Ma­chern nur zwei­te Wahl.

An­ge­li­na Jo­lie (42) hat’s nicht ei­lig und lässt sich mit ih­rer Ent­schei­dung viel Zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.