Ge­walt dis­kre­di­tiert

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN - Von Alex­an­der Bi­sch­off

L

etz­te Wo­che Brand­an­schlä­ge auf die Bahn, ges­tern auf Po­li­zei­fahr­zeu­ge in Leip­zig und Chem­nitz.

S

tatt Vo­gel­ge­zwit­scher und Gril­len­ge­zirp hallt Ro­to­ren­lärm von Po­li­zei­hub­schrau­bern durch die Nacht.

U

nd ei­ne ver­se­hent­lich of­fen ge­las­se­ne Ge­päck­schließ­fach­tür, die frü­her je­der Bahn­mit­ar­bei­ter mit be­herz­tem Arm­schwung ins Schloss ge­schla­gen hät­te, ruft heu­te Bom­ben­ent­schär­fer auf den Plan.

W

ill­kom­men in Sach­sen im Sommer 2017!

Z

ur all­ge­mei­nen Ter­ro­ris­mus­ge­fahr ge­sellt sich nun noch der Po­lit-Van­da­lis­mus mi­li­tan­ter G20-Geg­ner. Und weil Ham­burg weit weg, zu­dem schon jetzt wie ei­ne Fe­s­tung ge­si­chert ist, to­ben sich die (auf In­dy­me­dia) selbst er­klär­ten „Ka­pi­ta­lis­mus-Zer­stö­rer“in hei­mi­schen Ge­fil­den aus.

E

ines vor­weg: Pro­test ge­gen den Gip­fel der 20 Welt­re­gen­ten ist völ­lig le­gi­tim und an­ge­sichts der an­ge­spann­ten geo­po­li­ti­schen La­ge, der zahl­rei­chen (Stell­ver­tre­ter-)Krie­ge und hu­ma­ni­tä­ren Ka­ta­stro­phen auch drin­gend ge­bo­ten.

D

och sol­che Brand­schat­zun­gen und An­schlä­ge wie jetzt ge­gen Bahn und Po­li­zei sind ab­so­lut il­le­gi­tim! Sie sind kri­mi­nell und dumm zu­gleich. Denn we­der ein bren­nen­der Ka­bel­schacht der Deut­schen Bahn noch ein ab­fa­ckeln­der säch­si­scher Po­li­zei­wa­gen be­en­den Krieg, Hun­ger und Ver­trei­bung auf der Welt. Im Ge­gen­teil: Sol­che Ak­tio­nen dis­kre­di­tie­ren den ge­sam­ten G20-Pro­test.

G

ewalt schreckt ab. Sie ver­schreckt vor al­lem die Mas­sen, die man auf der Stra­ße bräuch­te, um wirk­lich et­was än­dern zu kön­nen.

Bericht Sei­ten 10/11

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.