IFA-Tref­fen mach­te mehr als 43 000 Eu­ro Mi­nus

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

WERDAU - Das „20. IFA-Old­ti­mer-Tref­fen“(Fo­to) war ein Mi­nus­ge­schäft: Die Ver­an­stal­tung kos­te­te 89483 Eu­ro, auf 43314 Eu­ro da­von blie­ben die Ma­cher sit­zen. Im­mer­hin schau­ten sich mit 11 623 Be­su­chern rund 1000 mehr als im Vor­jahr die Ex­po­na­te der 650 Aus­stel­ler an.

Das Mi­nus fängt das Stadt- und Dampf­ma­schi­nen­mu­se­um Werdau ab, die Zu­kunft des Tref­fens bleibt aber wei­ter un­ge­wiss: Weil der Frei­staat Sach­sen die Aus­stel­ler nicht mehr auf die West­tras­se am Stadt­rand von Werdau las­sen will, ste­hen die Ma­cher oh­ne Frei­flä­che da. Spre­cher An­dré Kle­ber: „Wir be­an­tra­gen das trotz­dem für 2018, der Stand­ort ist al­ter­na­tiv­los. Kommt ein Nein, müs­sen wir bei Null an­fan­gen.“rl

Herr­li­che Aus­sicht - aber kein Job für Angst­ha­sen! Wind­ener­gie-Elek­tri­ker Da­ni­el Stol­le in 76 Me­ter

Hö­he bei der Ar­beit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.