5:1-Sieg im ers­ten Test­spiel

Lob für neu­en Zeh­ner und Dop­pel­tor­schüt­zen Aos­man

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

GROSSENHAIN - Ein er­fri­schen­des Ge­wit­ter vor der Par­tie, ei­ne tor­rei­che 1. Hälf­te: Dy­na­mo Dres­den star­te­te mit ei­nem 5:1-Sieg (4:1) ge­gen Re­gio­nal­li­gist Vik­to­ria Ber­lin in die Test­spiel-Se­rie.

Als der Zweit­li­gist auf der Gro­ßen­hai­ner Jahn­kampf­bahn an­kam, sah es gar nicht gut aus. Ein hef­ti­ges Ge­wit­ter zog über den Platz. Un­weit schlug ein Blitz ein. Doch nach ei­ner vier­tel St­un­de war der Spuk vor­bei. Dy­na­mo-Coach Uwe Neu­haus fand: „Ich war froh, dass der Ra­sen rich­tig ge­wäs­sert wur­de.“

Sei­ne Jungs rutsch­ten im über­tra­ge­nen Sin­ne aber an­fangs dar­auf aus. Jan­nik Mül­ler (7.) ge­lang ein un­glück­li­ches Ei­gen­tor.

Als Erich Ber­ko (20.) im Straf­raum ge­foult wur­de und Ai­as Aos­man vom Punkt ver­wan­del­te, dreh­te sich das Blatt. Es ging über die Au­ßen nur in ei­ne Rich­tung. Patrick Möschl (26.) flank­te den Ball von rechts hin­ein und Vik­to­ria-Ver­tei­di­ger Patrick Bren­del schob ihn ins ei­ge­ne Tor. Der äthio­pi­sche Test­spie­ler Bi­nyam Be­lay (36.) er­höh­te auf 3:1. Aos­mans (38.) zwei­ter Streich - ein plat­zier­ter Sah­ne­schuss ins Eck, sorg­te fürs 4:1. Pas­cal Te­s­tro­et (72.) mach­te den De­ckel drauf.

Neu­haus-Fa­zit: „Die zwei­te Halb­zeit war biss­chen trä­ge.“Zu­viel lief durch die Mit­te. „Das liegt an den Spie­ler­ty­pen. Sa­scha Hor­vath und Mar­cel Hilß­ner zie­hen häu­fig ins Zen­trum, dann feh­len au­ßen wel­che“, so der Coach. Lob gab’s für den neu­en Zeh­ner Aos­man: „Ich freue mich, dass er zwei To­re ge­macht hat. Das zwei­te war noch schö­ner, weil er dann auch mal den Lauf in die Tie­fe ge­macht hat.“elu

Test­spie­ler Bi­nyam Be­lay traf zum 3:1 für Dy­na­mo.

Die Au­to­gram­me der Dy­na­mos wa­ren bei den Fans ge­fragt. Hier un­ter­schreibt Sö­ren Gon­ther.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.