Schwarz-Gel­be star­ten ge­gen Duis­burg

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE -

DRES­DEN - Das wa­ren teu­re Auf­trit­te! Das Sport­ge­richt des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des hat Dy­na­mo Dres­den we­gen der Vor­komm­nis­se wäh­rend der Meis­ter­schafts­spie­le der 2. Bun­des­li­ga bei Ein­tracht Braun­schweig und beim Karls­ru­her SC zu ei­ner Geld­stra­fe von 75 000 Eu­ro ver­ur­teilt.

Beim Spiel in Braun­schweig hat­te es im Dresd­ner Fan­block lich­ter­loh ge­brannt - wie­der mal die lei­di­ge Py­ro­tech­nik. In Karls­ru­he wa­ren die Dresd­ner Fans als „Foot­ball Ar­my“mar­tia­lisch auf­ge­tre­ten, hat­ten nicht nur dem DFB den Krieg er­klärt, son­dern auch Po­li­zis­ten und Ord­ner

ver­letzt, zu­dem Ver­kaufs­stän­de ge­plün­dert.

Von der Ge­samt­stra­fe kann der Ver­ein al­ler­dings 30000 Eu­ro für si­cher­heits­tech­ni­sche, in­fra­struk­tu­rel­le oder ge­walt­prä­ven­ti­ve Maß­nah­men ver­wen­den. Dar­über hin­aus wur­de die SGD zu zwei Aus­wärts­spie­len un­ter Aus­schluss ih­rer An­hän­ger ver­ur­teilt. Die­se Stra­fe wur­de für die Spiel­zeit 2017/18 zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt. Im Fal­le ei­nes Wi­der­rufs der Be­wäh­rung ist Dy­na­mo ver­pflich­tet, den be­trof­fe­nen Heim­ver­ei­nen das ge­sam­te Gäs­te­kon­tin­gent ab­zu­neh­men und nach­ge­wie­se­ne Mehr­auf­wän­de, die durch den Aus­schluss der Gäs­te­an­hän­ger ent­ste­hen, zu er­set­zen. Dy­na­mo hat dem Ur­teil zu­ge­stimmt, es ist da­mit rechts­kräf­tig.

„Wir ha­ben ge­gen­über dem DFB ge­mein­sam mit un­se­rem Rechts­an­walt Dr. Quir­ling die Auf­fas­sung ver­tre­ten, dass Ver­ge­hen, die aus­wärts be­gan­gen wur­den, auch aus­wärts be­straft wer­den soll­ten. Dem ist das Sport­ge­richt mit sei­nem Ur­teil ge­folgt“, er­klär­te Dy­na­mos kauf­män­ni­scher Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Born. „Zu­dem un­ter­streicht das Ur­teil mit der Aus­set­zung der Teil­aus­schlüs­se zur Be­wäh­rung die Ver­ant­wor­tung un­se­rer An­hän­ger für ihr Han­deln bei al­len Spie­len der SG Dy­na­mo. Die Er­stat­tung von Ein­nah­me­aus­fäl­len der gast­ge­ben­den Ver­ei­ne wür­de für un­se­ren Ver­ein ho­he Zu­satz­kos­ten be­deu­ten, die wir an an­de­rer Stel­le deut­lich sinn­vol­ler in­ves­tie­ren kön­nen. Wir ha­ben in den ver­gan­ge­nen Wo­chen vie­le Ge­sprä­che ge­führt und wer­den im Rah­men un­se­rer Mög­lich­kei­ten wei­ter dar­auf hin­wir­ken, dass ein dau­er­haf­ter, kon­struk­ti­ver Dia­log al­ler Be­tei­lig­ten ent­steht.“

Beim Aus­wärts­spiel in Braun­schweig brann­te es im Dresd­ner Block lich­ter­loh.

In Karls­ru­he hat­te die Dresd­ner „Foot­ball Ar­my“für Auf­se­hen ge­sorgt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.