Zum Ku­ckuck! Wo ist Grau­pa­pa­gei „Ke­vin“?

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

ZWI­CKAU - Die Fa­mi­lie von Ni­co­le Neu­bau­er (38) aus Zwi­ckau ist in gro­ßer Sor­ge. Grau­pa­pa­gei „Ke­vin“ist am Sonn­abend aus sei­nem Vo­gel­bau­er ent­wischt.

„Wir woll­ten den Kä­fig ge­ra­de von der Ter­ras­se in die Woh­nung tra­gen, da­bei öff­ne­te sich die Tür. Das hat er gleich ge­nutzt und ist ab­ge­hau­en“, sagt Ni­co­le Neu­bau­er trau­rig. Sie hat über Face­book ei­ne Such­an­zei­ge ver­öf­fent­licht. „Ke­vin“hat ein ganz be­son­de­res Merk­mal. „Er ruft: ,Ku­ckuck!‘“, lacht Ni­co­le. Es ist näm­lich das ers­te Wort, das der erst ein Jahr jun­ge Grau­pa­pa­gei über­haupt ge­lernt hat.

Die aus Afri­ka stam­men­den Vö­gel gel­ten als hoch­in­tel­li­gent und ha­ben ei­ne gro­ße Sprach­be­ga­bung. „Ge­nau des­halb woll­te ich schon im­mer ei­nen Grau­pa­pa­gei ha­ben“, sagt Ni­co­le. Sie hofft, dass „Ke­vin“rasch ge­fun­den und ein­ge­fan­gen wird. Wer Ke­vin ge­se­hen, soll sich bit­te un­ter 01520/4961194 mel­den. fh

Ni­co­le Neu­bau­er (38) sucht ih­ren Grau­pa­pa­gei „Ke­vin“. Der Vo­gel ist am Sonn­abend ent­wischt und spricht als ein­zi­ges Wort „Ku­ckuck“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.