Der Kampf um die Er­de geht wei­ter

Dresdner Morgenpost - - KINO -

Der neue „Pla­net der Af­fen“gleicht eher ei­ner me­lan­cho­li­schen Me­di­ta­ti­on als ge­bräuch­li­chem Ac­tion-Kino. Fa­mo­se Mu­sik, at­mo­sphä­ri­sche Bil­der und ein be­ein­dru­ckend gu­ter Woo­dy Har­rel­son als durch­ge­knall­ter Sol­dat tun ein Üb­ri­ges.

Kom­men­den Fe­bru­ar ist es 50 Jah­re her, dass der le­gen­dä­re Sci­ence-Fic­tion-Film „Pla­net der Af­fen“mit Charl­ton Hes­ton in der Haupt­rol­le in die Ki­nos kam. Er war­te­te mit ei­ner im­mens span­nen­den Fra­ge auf: Was wä­re, wenn nicht der Mensch, son­dern der Af­fe die am wei­tes­ten ent­wi­ckel­te Spe­zi­es auf Er­den wä­re?

Bis 1973 folg­ten vier Fort­set­zun­gen, im Jahr 2011 schließ­lich gab es ei­nen Neu­start der Se­rie. Im nun­mehr drit­ten neu­en Teil „Pla­net der Af­fen: Sur­vi­val“geht die Aus­ein­an­der­set­zung dar­um, wer auf der Er­de das Sa­gen hat, in ei­ne wei­te­re Run­de.

Denn nach ei­ner welt­um­span­nen­den Pan­de­mie sind die we­ni­gen über­le­ben­den Men­schen auf Ra­che aus. Der Frie­dens­wil­le des gro­ßen Schim­pan­sen Ce­sar wird auf ei­ne har­te Pro­be ge­stellt, als er ei­nes sei­ner ge­lieb­ten Kin­der ver­liert. Der An­füh­rer der Af­fen muss sich ent­schei­den: Führt er den Auf­bau ei­ner fried­li­chen Af­fen-Ge­sell­schaft fort oder gibt er sich sei­nem Är­ger hin?

Wie in den Vor­gän­ger-Wer­ken sind es auch dies­mal die com­pu­ter­ani­mier­ten Men­schen­af­fen, die ei­nen mit ih­rer rea­lis­ti­schen An­mu­tung be­tö­ren. Er­neut schenkt der Bri­te An­dy Ser­kis (Gol­lum aus „Herr der Rin­ge“) dem Af­fen-An­füh­rer Ca­e­sar sei­ne Mi­mik.

Zwar geht’s auch im drit­ten Teil beim Kampf Mensch ge­gen Pri­mat ge­hö­rig zur Sa­che. Und doch ist „Pla­net der Af­fen: Sur­vi­val“kein ty­pi­sches Ac­tion-Spek­ta­kel. Da­für ist die Stim­mung zu ele­gisch, die wun­der­bar er­zähl­te Be­geg­nung zwi­schen Mensch und Tier zu nach­denk­lich.

Fa­zit: Star­ke Fort­set­zung der Af­fen-Sa­ga.

Mat­thi­as von Vier­eck

Ei­gent­lich ist der fast men­schen­ähn­li­che Af­fen-An­füh­rer Ca­e­sar (An­dy Ser­kis) fried­lich ge­stimmt. Lässt er sich pro­vo­zie­ren? Ge­gen­spie­ler Woo­dy Har­rel­son (56) leis­tet als fa­na­ti­scher Oberst er­bit­ter­ten Wi­der­stand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.