Bri­san­ter Va­terSohn-Kon­flikt

Dresdner Morgenpost - - KINO -

Sie sind Out­laws und Re­bel­len und sie pfei­fen auf das Ge­setz. Jen­seits al­ler bür­ger­li­chen Nor­men hat sich der Cut­ler-Clan mit ei­ner Hand­voll Au­ßen­sei­ter in ei­nem La­ger von Cam­ping­wa­gen am Ran­de der Ge­sell­schaft und der Zi­vi­li­sa­ti­on ein­ge­rich­tet. Sie le­ben nach ei­ge­nen Re­geln.

Va­ter Col­by Cut­ler (Bren­dan Glee­son) ist der Chef die­ses schrä­gen Hau­fens, der sich sei­nen Le­bens­un­ter­halt durch Ein­brü­che ver­dient. Ein Pa­tri­arch, des­sen Wort Ge­setz ist. Sein Sohn Chad (Michael Fass­ben­der) je­doch mag die­ses Le­ben, seit­dem er Fa­mi­lie hat, nicht mehr füh­ren. Wie aber kann er sich von sei­nem über­mäch­ti­gen Va­ter lö­sen?

Re­gis­seur Adam Smith hat­te kei­ne Lust auf ei­ne rei­ne Mi­lieu­stu­die und hat sein prä­zi­se ge­zeich­ne­tes Fa­mi­li­en­dra­ma mit ei­ner Rei­he von ac­tion­rei­chen Ver­fol­gungs­jag­den auf­ge­peppt.

Fa­zit: Düs­te­res Dra­ma, ge­tra­gen von zwei gro­ßen Cha­rak­ter­dar­stel­lern. Wolf­gang Marx

Sohn (Michael Fass­ben­der, l.) be­gehrt ge­gen Va­ter (Bren­dan Glee­son) auf. Gibt’s nur Verlierer?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.