Ita­li­en be­schließt Mi­li­tär­ein­satz in Li­by­en

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

ROM - Nach­dem es Ita­li­en nicht ge­lun­gen ist, die pri­va­ten See­notret­ter auf ei­nen Ver­hal­tens­ko­dex zu ver­pflich­ten, stimm­te das Par­la­ment in Rom ges­tern für den um­strit­te­nen Mi­li­tär­ein­satz vor der li­by­schen Küs­te zur Be­kämp­fung des Men­schen­schmug­gels. Ein Ma­ri­ne­schiff ist be­reits auf dem Weg nach Tri­po­lis.

Pre­mier Pao­lo Gen­ti­lo­ni (62) er­hofft sich von der Mis­si­on ei­ne Sta­bi­li­sie­rung des vom Krieg zer­rüt­te­ten Lan­des und ei­ne bes­se­re Kon­trol­le der Flücht­lings­strö­me. Von Li­by­en aus wa­gen die meis­ten Mi­gran­ten die ge­fähr­li­che Fahrt über das Mit­tel­meer nach Eu­ro­pa. Al­lein in die­sem Jahr ka­men in Ita­li­en 95 000 Ge­ret­te­te an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.