Aus­stieg aus der Koh­le

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

CHEM­NITZ - Der säch­si­sche Strom- und Wär­me­er­zeu­ger Eins Ener­gie aus Chem­nitz will ab 2028 kei­ne Braun­koh­le mehr ver­feu­ern. Das Un­ter­neh­men wird in den kom­men­den zwölf Jah­ren aus der Braun­koh­le aus­stei­gen, so der Vor­sit­zen­de der Ge­schäfts­füh­rung, Ro­land War­ner. Er be­grün­de­te das da­mit, dass die An­la­ge 2028 ab­ge­schrie­ben sein wird. Für die Wär­me- und Strom­er­zeu­gung ver­brennt der Ener­gie­ver­sor­ger pro Jahr ei­ne Mil­li­on Ton­nen Braun­koh­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.