1500 Pro­jek­ten hat die Alt­stadt-Mil­li­on ge­hol­fen

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

GÖRLITZ - Gan­ze 21 Jah­re wur­de Görlitz reich be­schenkt: Jähr­lich über­wies ein an­ony­mer Gön­ner der Stadt erst ei­ne Mil­li­on D-Mark, spä­ter 511500 Eu­ro. Nun zeigt das Buch „Das Wun­der der Gör­lit­zer Alt­stadt-Mil­li­on“(28 Eu­ro), für wel­che Denk­mä­ler die 11,08 Mil­lio­nen Eu­ro ein­ge­setzt wur­den.

Denn die Spen­de durf­te nur zur Sa­nie­rung von Denk­mä­lern ein­ge­setzt wer­den. In dem Buch mit vie­len Fo­tos be­rich­ten auf 320 Sei­ten zum Bei­spiel Ei­gen­tü­mer, wie sie ih­re Ob­jek­te sa­niert ha­ben. Auch Re­stau­ra­to­ren er­zähl­ten von ih­rer Ar­beit. Auf­ge­lis­tet wer­den die über 1500 Pro­jek­te, die von dem Geld pro­fi­tiert ha­ben. Im Haus auf der Bis­marck­stra­ße 19 konn­ten et­wa Wand­flie­sen mit Gör­lit­zer An­sich­ten dank der Spen­de re­stau­riert wer­den.

Das Buch er­gänzt die gleich­na­mi­ge Son­der­aus­stel­lung im Gör­lit­zer Kai­ser­t­rutz, die noch bis En­de Ok­to­ber läuft. Sie ist auch als Dank an den Spen­der ge­dacht. 2016 hat­te die­ser zum letz­ten Mal Geld über­wie­sen - da­mit sei das Geld auf­ge­braucht. mor

Auch die Gör­lit­zer Sy­nago­ge wur­de mit Hil­fe der „Alt­stadt­Mil­li­on“sa­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.