Dank Phra­sen Geld fürs Trai­nings­la­ger?

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

ZWICKAU - In West­sach­sen sol­len künf­tig nicht nur Bäl­le, son­dern mög­lichst auch vie­le Phra­sen ge­dro­schen wer­den. Denn mit ei­ner Mar­ke­ting-Idee will der Dritt­li­gist u.a. Geld für ein Trai­nings­la­ger sam­meln.

Was wä­re ein Fuß­ball-Stamm­tisch oh­ne kna­cki­ge Sprü­che? Der Sport­sen­der DSF mach­te das Phra­sen­schwein in den 1990er Jah­ren zum Kult. Wann im­mer ein ge­flü­gel­tes Wort wie „Fritz-Wal­ter-Wet­ter“oder Re­de­wen­dun­gen á la, „Der Ball ist rund“fie­len, wur­de das Schwein ge­füt­tert. Über ei­ne Sai­son kam so ein hüb­sches Sümm­chen zu­sam­men.

Was am TV-Stamm­tisch geht, funk­tio­niert auch an­ders­wo, dach­te sich Zwi­ck­aus Auf­sichts­rats­mit­glied Mat­thi­as Krauß und hob das FSV-Phra­sen­schwein aus der Tau­fe: „Wenn un­se­re Spon­so­ren und ih­re Gäs­te in ge­sel­li­ger Run­de tip­pen oder je­mand ei­ne Flos­kel fal­len lässt, be­steht die Mög­lich­keit da­für ei­nen frei­wil­li­gen Be­trag ein­zu­zah­len.“ Im VIP-Be­reich steht nun an je­dem Spon­so­ren­tisch ein rot-wei­ßer Spar­topf. „Je­der Spon­sor hat sei­nen ei­ge­nen Ball mit in­di­v­du­el­lem Lo­go“, be­rich­tet Krauß.

Was pas­siert mit dem Geld? „Das wird zur Ver­eins­weih­nachts­fei­er ge­zählt. Es ste­hen drei För­der­pro­jek­te zur Aus­wahl, aus de­nen die Spon­so­ren dann wäh­len kön­nen“, so Krauß. Kon­kret han­delt es sich um ei­ne Un­ter­stüt­zung für den Nach­wuchs, den Fan­sze­ne e.V. oder ei­ner fi­nan­zi­el­len Be­tei­li­gung am Win­ter­trai­nings­camp der Pro­fis. mthi

Sym­bo­lisch gleich mal fünf Eu­ro rein! Mat­thi­as Krauß mit ei­nem der FSVPhra­sen-Bäl­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.