Bar­ca bie­tet über 100 Mio. Eu­ro

Bad­stu­ber: „Brau­che vor al­lem Trai­ning, Trai­ning, Trai­ning!“

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

DORT­MUND Na­tio­nal­spie­ler, Po­kal­sie­ger, Roo­kie der Sai­son: Die Kar­rie­re von Ous­ma­ne Dem­bé­lé kann­te bis­her nur ei­ne Rich­tung steil auf­wärts. Das Top-Ta­lent gilt bei Bo­rus­sia Dort­mund als gro­ßes Ver­spre­chen für ei­ne er­folg­rei­che Zu­kunft, doch Dem­bé­lé hat an­de­re Plä­ne.

Mit nur 20 Jah­ren könn­te sich für den Fran­zo­sen mit dem Wech­sel zum FC Bar­ce­lo­na ein Traum er­fül­len. Dem­bé­lé wür­de wohl zum zweit­teu­ers­ten Fuß­bal­ler der Ge­schich­te avan­cie­ren. Laut der fran­zö­si­schen Sport­ta­ges­zei­tung L’Equi­pe sind sich Bar­ce­lo­na und Dem­bé­lé be­reits ei­nig, es wird über ei­nen Fünf­jah­res­ver­trag be­rich­tet. Der Klub von Na­tio­nal­tor­hü­ter Marc-An­dré ter Ste­gen muss sich nun mit dem BVB über die Ab­lö­se­mo­da­li­tä­ten ver­stän­di­gen. Im Ge­spräch ist ei­ne Sum­me von mehr als 100 Mil­lio­nen Eu­ro.

Die Dort­mun­der Ver­ant­wort­li­chen sind von dem The­ma zu­neh­mend ge­nervt. „Es macht kei­nen Sinn, die­se per­ma­nen­ten Ge­rüch­te zu kom­men­tie­ren“, sag­te Sport­di­rek­tor Micha­el Zorc. Trai­ner Pe­ter Bosz gibt sich noch ge­las­sen. „Wenn ich nichts vom Ver­ein hö­re, be­schäf­ti­ge ich mich da­mit nicht“, so der Nie­der­län­der.

Hans-Joa­chim Watz­ke muss sich da­mit al­ler­dings be­schäf­ti­gen. Der BVB-Ge­schäfts­füh­rer hat schon ein­mal si­gna­li­siert, dass Bar­ca für den mög­li­chen Nach­fol­ger von Ney­mar tief in die Ta­sche grei­fen muss. Die kol­por­tier­te Ab­lö­se­sum­me für Dem­bé­lé „hal­te ich für zu we­nig“, so Watz­ke. Da­mit wä­re Dem­bé­lé teu­rer als Paul Pog­ba (Frank­reich/105 Mil­lio­nen Eu­ro), Ga­reth Ba­le (Wa­les/100,76) und Cris­tia­no Ro­nal­do (Por­tu­gal/94), nur Re­kord­mann Ney­mar (Bra­si­li­en/222) kos­te­te bei sei­nem Wech­sel zu Pa­ris St. Ger­main noch mehr.

Un­ge­ach­tet sei­nes Ver­trags bis 2021 be­kun­de­te Dem­bé­lé schon ein­mal sei­ne Sym­pa­thi­en für den ehe­ma­li­gen Cham­pi­ons­Le­ague-Sie­ger Bar­ce­lo­na um Su­per­star Lio­nel Mes­si. „Es ist ei­ne Eh­re, dass mein Na­me un­ter de­nen ist, die Bar­ca ho­len will. Je­dem wür­de es ge­fal­len, in so ei­nem Team zu spie­len“, so der Fran­zo­se. STUTTGART - Sein Image als Bun­des­li­ga-Pech­vo­gel will Holger Bad­stu­ber in Stuttgart end­gül­tig ab­le­gen. In den rot-grau­en Trai­nings­kla­mot­ten des VfB saß der lang­jäh­ri­ge FC-Bay­ern-Pro­fi ges­tern im Club­zen­trum und woll­te von sei­ner Kran­ken­ak­te und de­ren Fol­gen nichts mehr wis­sen.

„Ich bin jetzt seit ei­nem Jahr ge­sund“, klag­te der 28-Jäh­ri­ge über die „al­te Lei­er. An­de­re fra­gen: Wird er wie­der der, der er frü­her war? Ich bin nicht mehr der, der ich frü­her war. Ich bin rei­fer ge­wor­den, ich bin er­fah­re­ner ge­wor­den, ich ken­ne mei­nen Kör­per bes­ser.“Mo­men­tan muss der Ver­tei­di­ger aber selbst ein­räu­men, dass er nicht auf An­hieb ei­ne Stüt­ze für die wa­cke­li­ge De­fen­si­ve des Bun­des­li­ga-Auf­stei­gers sein wird. „Ich brau­che Trai­ning, Trai­ning, Trai­ning. Es be­nö­tigt noch Zeit, bis man sich fit fühlt“, sag­te der 31-ma­li­ge Na­tio­nal­spie­ler. Nach ei­ner Rück­run­de beim FC Schal­ke 04 und dem En­de sei­ner Zeit beim FC Bay­ern nimmt der ehe­ma­li­ge VfB-Ju­gend­spie­ler in sei­ner frü­he­ren Hei­mat ei­nen Neu­an­fang in An­griff.

Bis zur Län­der­spiel­pau­se der Li­ga An­fang Sep­tem­ber wird der frü­he­re Münch­ner bei den Stutt­gar­tern aber wohl vor al­lem Re­ser­vist sein. VfB-Trai­ner Han­nes Wolf will den Rou­ti­nier be­hut­sam auf­bau­en.

Der Wech­sel zum Wunsch­ver­ein naht, Ous­ma­ne Dem­bé­lé reibt sich be­reits die Hän­de: Über 100 Mil­lio­nen Eu­ro Ab­lö­se will der FC Bar­ce­lo­na an Bo­rus­sia Dort­mund für den Ki­cker zah­len.

Holger Bad­stu­ber braucht jetzt vor al­lem viel Trai­ning, da­mit es im Sep­tem­ber mit sei­nem Come­back auf dem Platz klappt.

Han­nes

Wolf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.