Zeit der Rei­fe im Bur­gund

Dresdner Morgenpost - - KINO -

Der fran­zö­si­sche Er­folgs­re­gis­seur Céd­ric Kla­pisch (55) sie­delt sei­ne Fil­me wie die ro­man­ti­sche Stu­den­ten­ko­mö­die „L’au­ber­ge es­pa­gn­o­le Bar­ce­lo­na für ein Jahr“meist in Groß­städ­ten an.

Nun hat es den Pa­ri­ser aufs Land ge­zo­gen, ins für sei­ne Spit­zen­wei­ne welt­be­rühm­te Bur­gund (Bourgo­gne) im Her­zen Frank­reichs. Dort er­zählt Kla­pisch er­neut von jun­gen Leu­ten auf Selbst­fin­dungs­trip.

Al­ler­dings ge­lingt die Schil­de­rung von Na­tur und Wein­bau im Ver­lauf ei­nes Ern­te­jah­res be­ein­dru­cken­der als das Be­zie­hungs­ge­flecht der Ge­schwis­ter Je­an, Juliette und Jé­ré­mie: Nach Jah­ren der Ab­we­sen­heit kehrt hier der äl­te­re Je­an auf das einst von ihm ver­las­se­ne Wein­gut der Fa­mi­lie zu­rück, auf dem der Va­ter im Ster­ben liegt. Ne­ben der Klä­rung man­cher al­ter Pro­ble­me so­wie ih­rer je­wei­li­gen Selbst­fin­dung müs­sen die drei Haupt­per­so­nen schließ­lich ent­schei­den, wer das Tra­di­ti­ons­gut wei­ter­füh­ren wird.

Der Film lässt sich da­für viel Zeit, trotz sym­pa­thi­scher Ak­teu­re wird für die Zu­schau­er aus lan­ger Wei­le leicht mal Lan­ge­wei­le.

Fa­zit: Kon­ven­tio­nel­le, erns­te Ko­mö­die aus Frank­reich, an der vor al­lem Wein­freaks ih­re Freu­de ha­ben dürf­ten. Ul­ri­ke Cor­des

(KiF, PKO)

Spät­som­mer im Bur­gund: Der zu­rück­ge­kehr­te Bru­der Je­an (Pio Mar­mi) hilft Juliette (Ana Gi­rar­dot) bei der

Wein­le­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.