In­ter­na­tio­nal und er­fah­ren Wai­bls neu­es Trai­ner­team

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

DRES­DEN - Für die DSC-Schmet­ter­lin­ge gab es beim Start in die Sai­son­vor­be­rei­tung gleich ei­ne Über­ra­schung. In der Mar­gon Are­na stan­den sie­ben Vol­ley­bal­le­rin­nen im­mer­hin vier Trai­nern ge­gen­über - zwei da­von sind neu in Dres­den.

Chef im Ring ist und bleibt Er­folgs­coach Alex Waibl (49), der auch wei­ter auf Till Mül­ler als Co-Trai­ner und Scout bau­en kann. Dass der 24-Jäh­ri­ge die Zu­ver­läs­sig­keit in Per­son ist, be­wies er auch ges­tern. 12 Uhr war Mül­ler nach sei­nem Mallor­ca-Ur­laub wie­der in Dres­den ge­lan­det, är­ger­te sich kurz, dass das Ge­päck nicht mit an­kam. Aber nur drei St­un­den spä­ter stand er schon wie­der gut ge­launt in der Hal­le und schwitz­te bei der Er­wär­mung mit den Vol­ley­bal­le­rin­nen mit.

Vom Ur­laub in Thai­land kam der neue „Co“Andrea Eba­na nach Dres­den. Der 32-jäh­ri­ge Ita­lie­ner sam­mel­te zwei Jah­re als As­sis­tenz-Coach beim SC Pots­dam Bun­des­li­ga-Er­fah­rung. An­schlie­ßend war er in sei­ner Hei­mat als „As­si“bei Ur­bi­no und als Chef­coach bei Cu­neo tä­tig. Dass er nun wie­der als „Co“ar­bei­ten wird, ist für Eba­na kein Ab­stieg: „Ich hat­te auch an­de­re An­ge­bo­te. Aber der DSC ist ein gro­ßer Ver­ein. Ich se­he das für mich als gro­ßen Schritt nach vorn. Ich will En­thu­si­as­mus, Wis­sen, Er­fah­rung und Loya­li­tät ein­brin­gen.“Reich­lich Er­fah­rung bringt der Slo­we­ne Goran Mla­de­nic (30) in sei­ner Funk­ti­on als neu­er Ath­le­tik­coach beim DSC mit. Der stu­dier­te Sport­wis­sen­schaft­ler ar­bei­te­te in den ver­gan­ge­nen sechs Jah­ren in Ma­ri­bor, wo er mit NKBM zahl­rei­che Titel sam­mel­te. Zu­dem be­treu­te er vier Jah­re die slo­we­ni­sche Frauen-Na­tio­nal­mann­schaft, die sich in die­ser Zeit erst­mals für die EM qua­li­fi­zier­te. Dass er mit der neu­en DSC-Mit­tel­blo­cke­rin Sa­sa Plan­in­sec li­iert ist, kommentiert Mla­de­nic mit den Wor­ten: „Ich freue mich sehr, in Dres­den zu sein. Aber ich tren­ne Pri­va­tes und Beruf sehr ge­nau.“

Chef­coach Alex Waibl er­war­tet von sei­nem neu­en Trai­ner­team „neue Im­pul­se. Wir müs­sen uns al­ler­dings erst fin­den und auf­ein­an­der ein­spie­len. Doch da­für ha­ben wir in der Vor­be­rei­tung ge­nü­gend Zeit“. Sei­ne Mann­schaft wird sich in den nächs­ten vier Wo­chen nicht ver­än­dern. Erst ab An­fang Sep­tem­ber rei­sen die Na­tio­nal­spie­le­rin­nen in Dres­den an. Kom­plett wird der Ka­der wohl erst nach der EM An­fang Ok­to­ber und da­mit kurz vor dem Bun­des­li­ga­start sein. Stef­fen Grimm

DSC-Chef­coach Alex Waibl (2.v.r.) und sein neu­es Trai­ner­team mit (v.l.) Sach­se Till Mül­ler, dem Ita­lie­ner Andrea Eba­na und Goran Mla­de­nic aus Slo­we­ni­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.