Neu­zu­gang Dul­je­vic ist end­lich da!

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE -

DRES­DEN - End­lich ist er da! Als Dy­na­mo-Neu­zu­gang war Ha­ris Dul­je­vic be­reits am ver­gan­ge­nen Frei­tag ver­kün­det wor­den. Ges­tern ab­sol­vier­te er die ers­te Trai­nings­ein­heit für die Schwarz-Gel­ben. Sei­ne Zie­le: Deutsch ler­nen und mit Dy­na­mo ir­gend­wann in der Bun­des­li­ga spie­len!

Ha­ris spricht bis­lang we­der Deutsch noch Eng­lisch. „Ich will Deutsch ler­nen“, ist der ein­zi­ge Satz, den der Bos­ni­er in der hie­si­gen Lan­des­spra­che über die Lip­pen bringt. Hel­fen könn­te ihm sei­ne Freun­din, die in Sa­ra­je­vo Ger­ma­nis­tik stu­diert. Wann sie je­doch nach Dres­den reist, ist noch un­klar: „Ich hof­fe, dass sie bald nach­kommt.“

Sein ers­ter An­sprech­part­ner im Ver­ein ist Bra­no Ar­se­no­vic. Der Tor­wart­trai­ner der Schwarz-Gel­ben, selbst Bos­ni­er, ar­bei­tet künf­tig auch als Über­set­zer für Uwe Neu­haus. Wich­ti­ger ist dem Neu­zu­gang so­wie­so die Spra­che auf dem Platz - näm­lich mit den Fü­ßen.

Dul­je­vic, sechs­ma­li­ger bos­ni­scher Na­tio­nal­spie­ler, ent­schied sich ge­gen An­ge­bo­te aus Russ­land, der Tür­kei oder Spa­ni­en. Mi­tent­schei­dend war auch die Fan­freund­schaft der Dresd­ner mit dem bos­ni­schen Haupt­stadt­klub: „Da ich Ka­pi­tän in Sa­ra­je­vo war, weiß ich viel da­von. Das war ein Be­weg­grund pro Dy­na­mo“, er­klärt der 23-Jäh­ri­ge.

Bei sei­nem Ex-Ver­ein, dem FK Sa­ra­je­vo, ka­men ver­gan­ge­ne Sai­son im Schnitt 4875 Fans zum Heim­spiel. Um so mehr freut sich Ha­ris auf die Stimmung im DDV-Sta­di­on: „Es ist der Traum ei­nes je­den Spie­lers, vor so ei­ner Ku­lis­se zu spie­len.“Be­reits den Auf­takt ge­gen Duis­burg schau­te er sich von der Tri­bü­ne aus an.

Am wohls­ten fühlt sich der of­fen­si­ve Mit­tel­feld­spie­ler auf Links­au­ßen oder hin­ter den Spit­zen. Ganz wie sein Vor­bild Ro­nald­in­ho. Sich selbst be­schreibt er als Ma­lo­cher: „Ich bin ein Ar­bei­terTyp. Ich ha­be mich zum Ka­pi­tän von Sa­ra­je­vo und zum Na­tio­nal­spie­ler Bos­ni­ens hoch­ge­ar­bei­tet. Nun bin ich in ei­nem Land, in dem Ar­beit sehr ge­schätzt wird.“Sein Ziel ist klar de­fi­niert: „Ich will al­les da­für ge­ben, was der Ver­ein und die Fans ver­die­nen - in der 1. Bun­des­li­ga zu spie­len.“

In der gest­ri­gen Trai­nings­ein­heit war auch Ni­k­las Haupt­mann in ei­ni­gen Übun­gen wie­der zu se­hen. Ka­pi­tän Mar­ko Hart­mann (Wa­den­pro­ble­me) und Neu­zu­gang Ee­ro Mark­ka­nen (Ma­gen-Darm-In­fekt) fehl­ten da­ge­gen. Tom Ja­cob

Ob­wohl er mit 1,85 m kein ech­ter Rie­se ist, kann es Ha­ris Dul­je­vic

auch mit dem Kopf.

Zw Tor nov a E

ei Bos­ni­er bei Dy­na­mo: wart­trai­ner Bra­no Ar­seic (r.) soll Ha­ris Dul­je­vic uch sprach­lich bei der in­ge­wöh­nung hel­fen.

is Dul­je­vic , am Ball) te­te im ten Trai­ning

in­dest an, s er kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.