Sar­ra­sa­ni muss jetzt spa­ren

Dresdner Morgenpost - - ERSTE SEITE -

Hut ab, An­dré Sar­ra­sa­ni (44)! Wie (s)ein Ti­ger kämpft der Ma­gier um sei­ne neue Show „Ele­ments III“, die am 24. No­vem­ber im El­be Park Pre­mie­re fei­ert. Für ih­ren Er­folg steckt er pri­vat viel ein - so­gar ei­ne Pri­vat-In­sol­venz.

„Vo­ri­ge Wo­che ha­be ich sie an­ge­mel­det“, be­stä­tigt Sar­ra­sa­ni. Da­mit ist nun rei­ner Tisch ge­macht - die Sar­ra­sa­ni En­ter­tain­ment Gm­bH kann sich auf die neue Show und die Fort­füh­rung des tra­di­ti­ons­rei­chen Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mens kon­zen­trie­ren.

Die Fak­ten­la­ge: Im Som­mer 2016 hat­te die Sar­ra­sa­ni Gm­bH In­sol­venz an­ge­mel­det. For­de­run­gen in Hö­he von 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro sum­mier­ten sich. Ge­prüft und be­stä­tigt wur­den 600 000 Eu­ro. Aus der In­sol­venz­mas­se kauf­te die neu ge­grün­de­te Sar­ra­sa­ni En­ter­tain­ment Gm­bH für rund 300 000 Eu­ro Zelt, Ti­ger & Co. Für die Kauf­sum­me ka­men ei­ne Ber­li­ner Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mit 180 000 Eu­ro und wei­te­re In­ves­to­ren mit für zwei Jah­re zins­lo­sen Kre­di­ten zwi­schen 20 000 und 60 000 Eu­ro auf.

Für 200 000 bis 300 000 Eu­ro der Ge­samt­for­de­rung bürgt An­dré Sar­ra­sa­ni per­sön­lich. „Um mei­ne Ver­mö­gens­si­tua­ti­on of­fen­zu­le­gen, ha­be ich Pri­vat-In­sol­venz an­ge­mel­det“, so Sar­ra­sa­ni. Heißt: Vom Ge­halt, das er von der Sar­ra­sa­ni En­ter­tain­ment Gm­bH be­kommt, wird in den nächs­ten fünf Jah­ren ge­pfän­det, was die Fa­mi­lie nicht zum Le­ben braucht. Sar­ra­sa­ni: „Wir wer­den le­ben kön­nen, müs­sen uns aber auch ein­schrän­ken.“Was ge­pfän­det wird, ver­teilt der In­sol­venz­ver­wal­ter an die bei­den Gläu­bi­ger Bank & Fi­nanz­amt.

„Es wer­den har­te Jah­re, aber dass Sar­ra­sa­ni lebt, ist es wert“, hofft An­dré auf ei­ne er­folg­rei­che Sai­son. „Wenn wir über

10 000 Kar­ten ver­kau­fen, wä­re das ein ers­ter Er­folg“, be­stä­tigt Rechts­an­walt Hel­gi He­u­mann, der zu den neu­en Ge­sell­schaf­tern von Sar­ra­sa­ni En­ter­tain­ment ge­hört. Kar­ten (ab 39 Eu­ro) gibt es bei Ti­cket­an­bie­ter etix, an al­len VVK-Kas­sen und un­ter

Tel. 0351/6 46 50 56.

An­dré Sar­ra­sa­ni (44) - nach der Ka­ta­stro­phen-Spiel­zeit 2016/17 mit nur 7 500 ver­kauf­ten Plät­zen freut er sich auf ei­nen Neu­an­fang. Auch wenn er pri­vat zu­rück­ste­cken muss. Die neue Ele­ments-III-Show gas­tiert vom 24. No­vem­ber bis 4. Fe­bru­ar im El­be Park. Für die­sen Stand­ort hat Sar­ra­sa­ni ei­nen 3-Jah­res-Ver­trag mit der Op­ti­on, um zwei Jah­re zu ver­län­gern. Wie vie­le an­de­re glaubt auch Ge­sell­schaf­ter Hel­gi He­u­mann an ei­ne Zukunft für Sar­ra­sa­ni.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.