Li­by­er sticht auf Frau (56) ein

Mit­ten in der Leip­zi­ger Ci­ty

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

LEIP­ZIG - Die­ser Fall macht wü­tend: In der Leip­zi­ger In­nen­stadt hat ein li­by­scher Asyl­be­wer­ber am hell­lich­ten Tag ei­ne Frau mit ei­nem Mes­ser an­ge­grif­fen und schwer ver­letzt. Der In­ten­siv­tä­ter war zu­vor schon sechs­mal we­gen Ge­walt­ta­ten auf­fäl­lig, kam aber im­mer wie­der auf frei­en Fuß.

Of­fen­bar hat­te er sich an ih­rer som­mer­lich frei­zü­gi­gen Klei­dung ge­stört: Als die Frau am Nach­mit­tag den Klei­nen Wil­ly-Brandt-Platz über­quer­te, sprang Ay­man S. (28) von ei­ner Bank auf und stach laut Po­li­zei un­ver­mit­telt auf die 56-Jäh­ri­ge ein. Mit Stich- und Schnitt­wun­den an Schul­ter und Arm wur­de das Op­fer in ein Kran­ken­haus ge­bracht.

Kurz dar­auf nah­men Po­li­zis­ten den Mes­ser­ste­cher fest. Wie so oft in den letz­ten Mo­na­ten. Denn Ay­man S. gilt als In­ten­siv­tä­ter. Ver­fah­ren we­gen Dro­gen­han­dels, Be­dro­hung, Ver­sto­ßes ge­gen das Waf­fen­ge­setz so­wie we­gen zahl­rei­cher Ge­walt­de­lik­te wur­den und wer­den ge­gen den 2015 zu­ge­reis­ten Li­by­er ge­führt. Seit März wur­de der Asyl­be­wer­ber sechs­mal we­gen ge­fähr­li­cher und ein­fa­cher Kör­per­ver­let­zung an­ge­zeigt, al­lein vier­mal im Ju­li. Drei An­kla­gen we­gen Kör­per­ver­let­zung aus dem Vor­jahr lie­gen ak­tu­ell beim Amts­ge­richt.

Mal soll er mit ei­ner Hun­de­lei­ne auf an­de­re Men­schen ein­ge­dro­schen ha­ben, mal mit ei­ner Fahr­rad­ket­te. Egal wie hef­tig der Li­by­er wü­te­te - nie hat­te die Staats­an­walt­schaft An­trag auf Haft­be­fehl ge­stellt. Erst jetzt nach der schwe­ren Mes­ser­at­ta­cke kam der Mann in Un­ter­su­chungs­haft. -bi.-

Der Klei­ne Wil­lyBrandt-Platz vor dem Haupt­bahn­hof - hier trifft sich auch die Dea­ler-Szene.

Der mut­maß­li­che Mes­ser­ste­cher Ay­man S. (28) der Li­by­er mit den Ras­ta­lo­cken gilt als In­ten­siv­tä­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.