US-Waf­fen sind „ge­la­den und ent­si­chert“

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

WA­SHING­TON/BER­LIN US-Prä­si­dent Do­nald Trump (71) rüs­tet im Atom-Zoff mit Nord­ko­rea wei­ter auf - glück­li­cher­wei­se vor­erst nur ver­bal. Trump hat Macht­ha­ber Kim Jong Un (33) mit ei­nem Mi­li­tär­schlag ge­droht.

„Mi­li­tä­ri­sche Lö­sun­gen sind nun voll­stän­dig vor­be­rei­tet, ge­la­den und ent­si­chert, soll­te Nord­ko­rea un­klug han­deln“, er­klär­te Trump via Kurz­bot­schaf­ten­dienst Twit­ter. „Hof­fent­lich wird Kim Jong Un ei­nen an­de­ren Weg wäh­len!“

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la

Mer­kel (63, CDU) kri­ti­sier­te die schar­fe Rhe­to­rik in der Ko­rea-Kri­se: „Es­ka­la­ti­on der Spra­che hal­te ich für die fal­sche Ant­wort.“Zu­dem rief sie da­zu auf, die Be­mü­hun­gen um ei­ne fried­li­che Lö­sung zu ver­stär­ken. „Ich se­he auch kei­ne mi­li­tä­ri­sche Lö­sung des Kon­flikts.“

Seit Ta­gen schau­kelt sich die Rhe­to­rik auf bei­den Sei­ten hoch. Nord­ko­rea er­wägt ei­nen An­griff auf das US-Au­ßen­ge­biet Guam im Pa­zi­fik. Trump hat­te an­ge­kün­digt, mi­li­tä­ri­sche Pro­vo­ka­tio­nen aus Pjöng­jang mit „Feu­er und Wut“be­ant­wor­ten zu wol­len.

Geht auf Nord­ko­reas Macht­ha­ber Kim los und droht mit ei­nem Mi­li­tär­schlag: US-Prä­si­dent Trump (71).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.