Baut­zen ver­bannt „King Abo­de“

Zu­tritts­ver­bot für jun­gen Flücht­ling

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

BAUT­ZEN/DRES­DEN - Har­tes Durch­grei­fen im Fall des Li­by­ers, der in Baut­zen auf das Dach ei­ner Asyl­un­ter­kunft ge­klet­tert war und mit Sui­zid droh­te. Der 21-Jäh­ri­ge, der sich selbst „King Abo­de“nennt, darf die Stadt ab so­fort drei Mo­na­te lang nicht be­tre­ten!

Das Auf­ent­halts­ver­bot wur­de im Ein­ver­neh­men mit der Po­li­zei ver­hängt, so das Rat­haus. Grund sei „die au­ßer­ge­wöhn­li­che Häu­fung von straf­ba­ren Hand­lun­gen in ei­nem kur­zen Zei­t­raum“. Ge­gen den Flücht­ling lau­fen dem­nach Er­mitt­lun­gen u.a. we­gen Land­frie­dens­bruch, Sach­be­schä­di­gung, ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung, Dieb­stahl und Be­dro­hung.

Der Li­by­er soll auch im­mer wie­der in die Kon­flik­te auf dem Korn­markt ver­wi-

ckelt ge­we­sen sein. OB Alex­an­der Ah­rens (51, SPD): „Auf­grund der Viel­zahl der Vor­fäl­le, an de­nen die Per­son be­tei­ligt war, hal­ten wir die Re­ak­ti­on für un­aus­weich­lich.“

Un­ter­des­sen zeigt ei­ne Sta­tis­tik von In­nen­mi­nis­ter Mar­kus Ul­big (53, CDU), dass in Sach­sen die meis­ten aus­län­di­schen Mehr­fach- und In­ten­sivstraf­tä­ter (MITA) der­zeit Li­by­er sind: 155 von den der­zeit er­fass­ten 729 MITAs kom­men von dort. Auch der Mes­ser­ste­cher von Leip­zig ist ein li­by­scher In­ten­siv­tä­ter. mor

Schon im Sep­tem­ber 2016 wur­de der Li­by­er am Korn­markt fest­ge­nom­men.

In­nen­mi­nis­ter Mar­kus Ul­big (53, CDU): Die meis­ten In­ten­siv­tä­ter kom­men der­zeit aus Li­by­en.

Greift durch: Baut­zens Ober­bür­ger­meis­ter Alex­an­der Ah­rens (51, SPD).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.