In­ves­to­ren aus­ge­bremst Rat­haus hat jetzt selbst ein Au­ge auf den Gleis­bo­gen

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Gro­ßer Plan für ein bis­lang brach­lie­gen­des Are­al west­lich des Neu­städ­ter Bahn­hofs: Die Stadt möch­te den ehe­ma­li­gen Gleis­bo­gen an der Han­sa­stra­ße neu ge­stal­ten und be­bau­en. Für das 3,5 Hekt­ar gro­ße Ge­biet ent­lang der Gro­ßen­hai­ner Stra­ße will die Stadt jetzt ei­nen Be­bau­ungs­plan auf­stel­len.

Weil der Be­reich als Ein­falls­tor in die In­nen­stadt be­zeich­net wird, soll ein Werk­statt­ver­fah­ren durch­ge­führt wer­den. Die Zie­le ste­hen schon fest: Ein still­ge­leg­ter, aber denk­mal­ge­schüt­zer Lok­schup­pen soll wie­der­be­lebt wer­den, das ge­sam­te Are­al hoch­wer­tig be­baut wer­den. Auch ein Grün­strei­fen samt Fuß- und Rad­weg soll an­ge­legt wer­den.

Weil die Stadt mit be­reits be­ste­hen­den Plä­nen ei­ni­ger pri­va­ter Ei­gen­tü­mer nicht ein­ver­stan­den ist, will sie zu­sätz­lich ei­ne Ve­rän­de­rungs­sper­re ver­hän­gen.

Ein ge­plan­tes Ge­wer­be­haus, so­wie ein Wohn­ge­bäu­de und ein Ho­tel müss­ten dann erst auf den groß­flä­chi­gen Be­bau­ungs­plan war­ten. So sol­len sich künf­tig die Ein­zel­pro­jek­te un­ter­ord­nen und bes­ser in das bis­lang brach­lie­gen­de Are­al ein­fü­gen.

An der Gro­ßen­hai­ner Stra­ße 3 - 7 be­fand sich frü­her ei­ne Fa­b­rik für Näh- und Schreib­ma­schi­nen. Die Fa­b­rik wur­de 1999 bis 2002 ab­ge­ris­sen. Seit­dem hat sich nur ein Por­sche-Händ­ler nie­der­ge­las­sen. dbr

Zwi­schen dem Al­ten Leip­zi­ger Bahn­hof und dem Neu­städ­ter Bahn­hof be­fin­det sich ein al­ter Gleis­bo­gen. Das Are­al soll künf­tig be­baut wer­den.

Die­ser denk­mal­ge­schütz­te Lok­schup­pen soll

be­lebt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.