3:1

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

Für of­fen­si­ve Ak­zen­te sorg­te der rech­te Flü­gel, auf dem sich Mor­ris Schrö­ter und Bent­ley Bax­ter Bahn mit ih­ren tem­po­schar­fen Vor­stö­ßen her­vor­ta­ten. Just über die­se An­griffs­sei­te gin­gen die Gast­ge­ber in Füh­rung. Ei­ne Ein­ga­be von Re­né Lan­ge lan­de­te im Lauf von Ro­bert Koch, der auf den lan­gen Pfos­ten ver­län­ger­te, wo Da­vy Frick am schnells­ten schal­te­te und ein­schob (22.).

Zwi­ckau hat­te den rich­ti­gen „Dri­ve“ge­fun­den, bau­te den Vor­sprung per Di­rekt­ab­nah­me von Mi­ke Könne­cke aus (36.). Das dach­te zu­min­dest je­der im Sta­di­on, als der Mit­tel­feld­mann nach Eck­ball von Lan­ge aus 25 m ins lin­ke Eck traf. Schi­ri To­bi­as Fritsch woll­te zu­vor je­doch ei­ne pas­si­ve Ab­seits­stel­lung aus­ge­macht ha­ben und ver­wei­ger­te dem Tref­fer die An­er­ken­nung.

Die FSV-Fan­see­le koch­te, be­ru­hig­te sich aber kei­ne fünf Mi­nu­ten spä­ter, als Ron­ny Kö­nig auf Vor­la­ge von Nils Miat­ke re­gel­kon­form per Bo­gen­lam­pe zum 2:0 ein­köpf­te (41.). Der FCM kam durch Ma­ri­us So­wis­lo zum An­schluss (45.+4).

Wie­der ru­mor­te es auf den Zu­schau­er­rän­gen, denn Zwi­ckau konn­te sich kei­nes­wegs in Si­cher­heit wie­gen, son­dern muss­te den Geg­ner mit ei­ge­nen Of­fen­siv­ak­tio­nen be­schäf­ti­gen. Und das ta­ten die Rot-Wei­ßen rich­tig gut! Ni­co An­to­ni­tsch stell­te mit ei­nem ver­deck­ten Schuss aus dem Ge­wühl den al­ten Zwei-To­re-Ab­stand wie­der

her (63.). Zu­vor hat­te Ro­bert Koch per Fall­rück­zie­her den Pfos­ten (53.).

ge­trof­fen

Kreuz­ge­fähr­lich! Ver­mumm­te Chao­ten vom FSV Zwi­ckau und von Dy­na­mo Dres­den zün­de­ten vor Spiel­be­ginn ben­ga­li­sche Feu­er.

Tor für Zwi­ckau! Da­vy Frick (halb ver­deckt) über­win­det FCM-Kee­per Jan Glin­ker und trifft zum 1:0.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.