FC-Kra­wall­ma­cher las­sen’s kra­chen

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

KÖLN - Pe­ter Stö­ger kam mü­de und muf­fe­lig in den Pres­se­raum, oh­ne ei­ne Spur vom sons­ti­gen Schmäh und Laus­bu­ben­witz. „Das braucht kein Mensch“, brumm­te der Trai­ner ins Mi­kro­fon. dem 1:3 beim FC Ar­senal.

Am Abend hat­ten sei­ne Spie­ler nach dem Ab­pfiff lee­ren Bli­ckes vor der noch im­mer be­ben­den Süd­tri­bü­ne im Emi­ra­tes Sta­di­um ge­stan­den. Zu zer­ris­sen wa­ren die Pro­fis beim Blick auf die Fans, die die­sen Tag ge­prägt hat­ten: die vie­len fried­li­chen - und die we­ni­gen Ran­da­lie­rer. 15 000 An­hän­ger hat­ten stim­mungs­voll ge­fei­ert und das Köl­sche Lied­gut durch die Stra­ßen Lon­dons ge­tra­gen. Doch es wa­ren 50 Un­ver­bes­ser­li­che, die mit dem Ver­such ei­nes Block­s­turms das Bild be­stimm­ten.

Das gibt ein Nach­spiel. Die UE­FA nahm Er­mitt­lun­gen auf, es geht um Aus­schrei­tun­gen, Py­ro­tech­nik und Sach­be­schä­di­gung. „Die Fans, die so et­was ma­chen, scha­den dem Ver­ein“, sag­te Tor­hü­ter Ti­mo Horn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.