Sturm­schä­den sind meist ver­si­chert

Dresdner Neueste Nachrichten - - MENSCHEN UND MÄRKTE -

HAM­BURG. Sturm­schä­den sind in der Re­gel ver­si­chert. Be­trof­fe­ne müs­sen im Zwei­fel aber nach­wei­sen, dass der Sturm die Ur­sa­che war. Dar­auf weist der Bund der Ver­si­cher­ten (BDV) hin. Die Ge­bäu­de­ver­si­che­rung zahlt Schä­den am Haus wie et­wa ab­ge­deck­te Dä­cher und zer­stör­te Schorn­stei­ne. Wenn durch den Sturm Mo­bi­li­ar be­schä­digt wur­de, springt die Haus­rat­ver­si­che­rung ein. Beu­len am Au­to deckt die Teil­kas­ko­ver­si­che­rung ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.