Kar­tell­amt ge­gen Au­to­ma­ten­re­gu­lie­rung

Dresdner Neueste Nachrichten - - WIRTSCHAFT -

BONN. Ei­ne staat­li­che Re­gu­lie­rung zum Ab­he­ben von Geld an Bank­au­to­ma­ten ist der­zeit nicht er­for­der­lich. Das meint das Bun­des­kar­tell­amt. „Für die meis­ten Ver­brau­cher ist es heu­te mög­lich, ho­he Ge­büh­ren beim Geld­ab­he­ben zu ver­mei­den, in­dem man ent­we­der zur ei­ge­nen Bank geht, auf die be­ste­hen­den Ver­bund­sys­te­me zu­rück­greift, ei­nen an­de­ren preis­güns­ti­ge­ren Au­to­ma­ten be­nutzt, sich bei Tank­stel­len oder im Han­del mit Bar­geld ver­sorgt oder auch ei­ne Kre­dit­kar­te zum Ab­he­ben ver­wen­det“, sag­te ges­tern in Bonn Kar­tell­amts­chef Andre­as Mundt. Er ver­wies dar­auf, dass die Ver­brau­cher vor dem Ab­he­ben am Au­to­ma­ten über die Kos­ten in­for­miert wer­den müss­ten. mi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.