Dis­kus­si­on um Nut­zung der Gör­lit­zer Sy­nago­ge

Dresdner Neueste Nachrichten - - KULTUR -

Wel­chen Platz soll das künf­ti­ge Kul­tur­fo­rum „Gör­lit­zer Sy­nago­ge“in der Stadt Gör­litz ein­neh­men? Die­se Fra­ge wur­de ges­tern kon­tro­vers bei ei­ner Ta­gung im jü­di­schen Sa­kral­bau dis­ku­tiert. Wie der städ­ti­sche Kul­tur­bür­ger­meis­ter Micha­el Wie­ler (par­tei­los) sag­te, pla­ne die Stadt ei­ne Nut­zung als Denk­mal so­wie als Ver­an­stal­tungs­und Be­geg­nungs­zen­trum. Ge­plant sei, dass die städ­ti­sche Kul­tur­ser­vice­ge­sell­schaft den Be­trieb des Hau­ses über­neh­me.

Der För­der­kreis „Gör­lit­zer Sy­nago­ge“sieht das städ­ti­sche Kon­zept mit Skep­sis. „Wir wol­len ei­ne Nut­zung für die Sy­nago­ge fin­den, die an die Ur­sprün­ge und die Be­stim­mung des Ge­bäu­des an­knüpft. Das ist kein neu­tra­ler Raum“, sag­te Ver­eins­vor­sit­zen­der Markus Bau­er. Der­zeit wird das Ge­bäu­de noch sa­niert, An­fang 2019 sol­len die Ar­bei­ten be­en­det sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.