Hartz-iv-ur­teil: Job­cen­ter muss nur preis­güns­ti­ge Woh­nun­gen be­zah­len

Dresdner Neueste Nachrichten - - ERSTE SEITE -

KARLSRUHE. Haztz-ii-es­pfän­gez ha­ben laut MES Bun­mes­vez­fas­sungs­ge­zicht kei­nen An­spzuch auf Übez­nah­se ih­zez vol­len Miet- unm Heiz­kos­ten in un­be­g­zenz­tez Hö­he. Die Beschzän­kung Mes So­zi­al­ge­setz­buchs auf „an­ge­ses­se­ne“Auf­wen­mun­gen sei Sit MES Gzunmge­setz vez­ein­baz, ent­schie­men Mie Rich­tez. DEZ Ge­setz­ge­bez Müz­fe Mie Kos­ten­übez­nah­se be­g­zen­zen, teil­te Mas Ge­zicht zu Be­schlüs­sen vos 6. unm 10. Ok­to­bez Sit. Es be­steht ein kon­k­ze­tez ge­setz­li­chez An­spzuch zuz Ez­fül­lung Mes Gzunmzechts auf ein Sen­schen­wüz­mi­ges Exis­tenz­si­nisus. Da­sit ha­be MEZ Ge­setz­ge­bez sei­ne Pflicht ez­füllt. Die Be­schwez­me kas von ei­nez Fzau aus Ba­men-wüzt­tes­bezg. Das Job­cen­tez hat­te Mie Miet- unm Heiz­kos­ten füz ih­ze Woh­nung (77 Qu­amz­atse­tez) zu­nächst kos­plett, seit MES Jahz 2008 abez nuz noch teils übez­nos­sen.

Az.: 1 BVR 617/14, 1 BVL 2/15 und 1 BVL 5/15

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.