Mund voll, Kas­sen leer

Dresdner Neueste Nachrichten - - SACHSEN UND MITTELDEUTSCHLAND -

will nicht recht zu­sam­men­pas­sen mit ei­nem groß­zü­gi­gen Mil­lio­nen-etat fürs Re­for­ma­ti­ons­fest. Und spru­deln­den Kir­chen­steu­er­ein­nah­men – dank der blü­hen­den Kon­junk­tur.

Fes­te soll man fei­ern – ja, aber bit­te nicht so wie 2017. Statt sich auf den pro­tes­tan­ti­schen Mar­ken­kern zu kon­zen­trie­ren – das Wort – wur­de auf Show ge­setzt. Das Event er­setzt die De­bat­te. Kraft der Bil­der an­stel­le Macht des Wor­tes: Wenn das der Ekd-bei­trag zu mehr Öku­me­ne und Ver­söh­nung mit Rom ge­we­sen sein soll, dann ging das gründ­lich schief.

Der Wit­ten­ber­ger Theo­lo­ge Fried­rich Schor­lem­mer hat am Re­for­ma­ti­ons­tag in Wit­ten­berg ei­ne Pre­digt ge­hal­ten, die ab­seits vom Staats­akt und Fest­got­tes­dienst für ge­la­de­ne Gäs­te fast un­ter­ging. Das ist sehr scha­de. Denn Schor­lem­mer hat am En­de des Ju­bel­jah­res tat­säch­lich et­was zu sa­gen. Er star­tet ei­nen Weck­ruf, dem Wort zu ver­trau­en, das Wort zu füh­ren. Im ver­ant­wort­li­chen Sin­ne, weil die un­ter­drück­te Wahr­heit in ei­ner Welt der Fa­ke News ge­sagt wer­den muss. Sein grenz­über­schrei­ten­der Auf­ruf: „Wahr­heits­sa­ger al­ler Län­der ver­ei­nigt euch.“Welch ein kost­ba­res Schluss­wort un­ter dem Re­for­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um! Scha­de, dass es auf der gro­ßen Büh­ne in Wit­ten­berg nicht fiel.

➦ o.m7jer@dnn.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.