Füh­rungs­fra­ge im Spar­kas­sen­ver­band wei­ter un­ge­klärt

Dresdner Neueste Nachrichten - - WIRTSCHAFT -

HANNOVER. Die Füh­rungs­kri­se bei den Spar­kas­sen dau­ert an. Ver­tre­ter der Re­gio­nal­ver­bän­de be­rie­ten ges­tern in Hannover über Kon­se­quen­zen aus der Steu­er­af­fä­re von Spar­kas­sen-prä­si­dent Ge­org Fah­ren­schon. Er­geb­nis­se wur­den nach der Sit­zung nicht be­kannt. Ein­ge­la­den zu dem Tref­fen hat­te Fah­ren­schons Stell­ver­tre­ter, der nie­der­säch­si­sche Spar­kas­sen­prä­si­dent Tho­mas Mang.

Zu­vor war im Deut­schen Spar­kas­sen­und Gi­ro­ver­band (DSGV) Kri­tik an Fah­ren­schon laut ge­wor­den. Der 49-Jäh­ri­ge hat­te zu­nächst ver­sucht, ei­nen Straf­be­fehl we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung ge­heim zu hal­ten, und streb­te auch nach Be­kannt­wer­den der Af­fä­re sei­ne Wie­der­wahl an. Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch wur­de die ei­gent­lich ge­plan­te Wie­der­wahl Fah­ren­schons ver­scho­ben, um den Aus­gang des ge­richt­li­chen Ver­fah­rens ab­zu­war­ten.

Kurz zu­vor war be­kannt ge­wor­den, dass der frü­he­re baye­ri­sche Fi­nanz­mi­nis­ter (CSU) Steu­er­er­klä­run­gen zu spät ein­ge­reicht und des­halb den Straf­be­fehl we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung er­hal­ten hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.