DNN PRÄ­SEN­TIE­REN: THEA­TER – KA­BA­RETT – MU­SIK – FILM – LE­SUNG – INS­ZE­NIE­RUNG – PAN­TO­MI­ME

Dresdner Neueste Nachrichten - - KULTUR -

MITT­WOCH, 15. NO­VEM­BER Richard-wa­gner-stät­ten Grau­pa Pia­no-re­ci­tal mit Ge­or­gy Gro­mov

Der rus­si­sche Pia­nist spielt Wer­ke von Beet­ho­ven, Schu­mann und Schosta­ko­vitsch Kar­ten: 25 Eu­ro, er­mä­ßigt 18 Eu­ro

Be­ginn: 19 Uhr ■

■ SONN­ABEND, 18. NO­VEM­BER Kon­zert­saal der Hoch­schu­le für Mu­sik Ge­sprächs­kon­zert: Ein Tag für Franz Mar­tin Ol­brisch

Gleich meh­re­re Fa­cet­ten des um­fang­rei­chen Schaf­fens von Franz Mar­tin Ol­brisch wer­den in die­sem Mi­ni­fes­ti­val zum 65. Ge­burts­tag des Kom­po­nis­ten vor­ge­stellt. Er­le­ben Sie ne­ben fi­li­gra­nen Kam­mer­mu­sik­stü­cken, ful­mi­nan­ten elek­tro­ni­schen Wer­ken und ei­nem gro­ßen Orches­ter­werk den Kom­po­nis­ten im per­sön­li- chen Ge­spräch mit sei­nen Gäs­ten. Ti­ckets im Vor­ver­kauf un­ter www.re­ser­vix.de, an der Abend­kas­se, In­fos: www.hfmdd.de Kar­ten: 9,50 Eu­ro, er­mä­ßigt 6 Eu­ro

Be­ginn: 17 Uhr/ 19 Uhr/ 21 Uhr

Stadt­bi­blio­thek Pir­na

Bi­bo­lins Bü­cher­par­ty

Ei­ne Rei­se rund um die Welt mit dem Mu­sik­thea­ter Spiel­art, dem Le­sel­ö­wen Bi­bo­lin und vie­len Über­ra­schun­gen

Kar­ten: 7 Eu­ro

Be­ginn: 18 Uhr

Ba­rock­schloss Rein­hardt­s­grim­ma Schloss­kon­zert im Fest­saal Mu­si­que pour le Roi-soleil – Ba­rock­mu­sik am Hof des Son­nen­kö­nigs

Wer­ke von Fran­cois Cou­pe­r­in, Ma­rin Ma­rais, Je­an-ma­rie Le­clair, Je­an-phil­ip­pe Ra­meau Cé­li­ne Moi­net (Oboe), Nor­bert An­ger (Vio­lon­cel­lo), Kreu­z­or­ga­nist Hol­ger Geh­ring (Cem­ba­lo)

Abend­kas­se 45 min vor Kon­zert­be­ginn Kar­ten­vor­ver­kauf an der Kon­zert­kas­se der Dresd­ner Kreuz­kir­che Kon­zert­rei­se­ser­vice nach Rein­hardt­s­grim­ma In­fos und An­mel­dung: Tel. 0351/ 31272913 oder E-mail an ti­ckets@art­bo­he­me.de Kar­ten: 25 Eu­ro, er­mä­ßigt 15 Eu­ro

Be­ginn: 19 Uhr

Kir­che St.-pe­tri Dres­den

Jo­sef Ga­b­ri­el Rhein­ber­ger – Messe in f op. 159 & An­to­nin Dvořák – Messe D-dur op. 86 Der vor über 20 Jah­ren ge­grün­de­te Chor con­cen­tus vo­ca­lis Dres­den führt die Mes­sen in f op. 159 von J. G. Rhein­ber­ger und in D-dur op. 86 von A. Dvořák auf. Bei­de sind ge­prägt von wun­der­voll zar­ter Klang­schön­heit und mu­si­ka­lisch spät­ro­man­ti­schen Ak­zen­ten. Un­ter Lei­tung von Pe­ter Fan­ger mu­si­zie­ren der Chor con­cen­tus vo­ca­lis Dres­den mit den So­lis­ten Sy­bil­le Sachs (So­pran), An­ne­kath­rin Laabs (Mez­zo­so­pran), Andre­as Pet­zoldt (Te­nor), Cle­mens Heid­rich (Bass) und Marc Hol­ze (Or­gel).

In­fos un­ter: www.con­cen­tus­vo­ca­lis.de Kar­ten: 15 Eu­ro, er­mä­ßigt 12 Eu­ro

Be­ginn: 19.30 Uhr

So­cietaets­thea­ter, Klei­ne Büh­ne

A. L. Ken­ne­dy – Pa­ra­dies

„...es gibt im­mer noch die Chan­ce der Au­fer­ste­hung, ei­ne Bar in der Nä­he, wo sich al­les re­geln lässt.“So je­den­falls hofft Han­nah Luck­raft, ei­ne Frau, die trotz ei­ner glück­li­chen Kind­heit in ei­nem lie­be­vol­len El­tern­haus nur ei­ne wirk­lich sta­bi­le Be­zie­hung in ih­rem Le­ben vor­wei­sen kann, näm­lich die zum Al­ko­hol. Han­nah ist ei­ne wie du und ich, in­tel­li­gent, sym­pa­thisch, mit al­len Vor­aus­set­zun­gen für ein ge­lun­ge­nes Le­ben. Aber wie genau sieht ein Le­ben aus, das ge­lingt? Wie sind sie aus­zu­hal­ten, die täg­li­chen klei­nen Ver­let­zun­gen und Ent­täu­schun­gen, wo­her die Kraft neh­men, ei­nen Le­bens­plan zu schmie­den, wenn die Lö­sung im­mer so nah liegt, näm­lich auf dem Bo­den des nächs­ten Whis­ky­gla­ses?

Kar­ten: 16 Eu­ro, er­mä­ßigt ab 6,50 Eu­ro Be­ginn: 20 Uhr

■ SONN­TAG, 19. NO­VEM­BER Säch­si­sche Staats­oper Dres­den/ Sem­per­oper Hoch­schuls­in­fo­nie­or­ches­ter – Kon­zert der HFM Dres­den in der Sem­per­oper

Zum Ab­schied des Kom­po­nis­ten Franz Mar­tin Ol­brisch er­klingt die Kom­po­si­ti­on „Promît­he­ys in Fu­kus­hi­ma“für gro­ßes Orches­ter, die er 2011 un­ter dem Ein­druck der Er­eig­nis­se von Fu­kus­hi­ma schuf.

Der Ernst des Stof­fes ver­bin­det das Stück mit den bei­den an­de­ren im Kon­zert ge­spiel­ten Wer­ken: Bar­tóks Kon­zert für Vio­li­ne und Orches­ter Nr. 2 und Tschai­kow­skis 5. Sin­fo­nie e-moll.

Ti­ckets aus­schließ­lich über den Vor­ver­kauf der Säch­si­schen Staats­oper Dres­den in der Schin­kel­wa­che, www.sem­per­oper.de, Rest­kar­ten an der Ta­ges­kas­se.

Kar­ten: ab 6 Eu­ro

Be­ginn: 18 Uhr

Kreuz­kir­che

Jo­han­nes Brahms

Ein Deut­sches Re­qui­em op. 45

Hei­di Eli­sa­beth Mei­er (So­pran), Andre­as Scheib­ner (Bass)

Dresd­ner Kreuz­chor, Vo­cal Con­cert Dres­den, Dresd­ner Phil­har­mo­nie Lei­tung: Kreuz­kan­tor Ro­de­rich Krei­le Kar­ten: ab 10 Eu­ro, er­mä­ßigt ab 8 Eu­ro Be­ginn: 17 Uhr

■ MON­TAG, 20. NO­VEM­BER Kon­zert­saal der Hoch­schu­le für Mu­sik The En­ter­tai­ner – The Spi­rit of Scott Jo­p­lin Scott Jo­p­lin sag­te einst über sich: „Wenn ich erst­mal 25 Jah­re tot bin, wer­den mich die Leu­te lang­sam zu schät­zen wis­sen.“Sein 100. To­des­tag bil­det Grund ge­nug, den „Kö­nig des Rag­time“und sei­ne er­staun­li­chen Ein­flüs­se auf die abend­län­di­sche Kunst­mu­sik zu wür­di­gen!

Dres­den Big­band, Lei­tung: Micha Wink­ler; Litt­le Big­band, Lei­tung: Prof. Si­mon Har­rer Ti­ckets un­ter www.re­ser­vix.de, an der Abend­kas­se

In­fos: www.hfmdd.de

Kar­ten: 9,50 Eu­ro, er­mä­ßigt 6 Eu­ro

Be­ginn: 19.30 Uhr

■ MITT­WOCH, 22. NO­VEM­BER Kon­zert­saal der Hoch­schu­le für Mu­sik Sti­pen­dia­ten­kon­zert

In Ko­ope­ra­ti­on mit der Brü­cke/ Most-stif­tung und im Rah­men der

19. Tsche­chisch-deut­schen Kul­tur­ta­ge er­le­ben Sie be­reit zum sie­ben­ten Mal die Nord­böh­mi­sche Phil­har­mo­nie Te­pli­ce mit So­lis­ten der HFM Dres­den. Ei­ne Tra­di­ti­on, die je­doch ge­fähr­det ist, da die Brü­ckeMost-stif­tung ih­re Tä­tig­keit stark re­du­zie­ren muss. Un­ter­stüt­zen Sie durch Ihr Kom­men die­se wert­vol­len Ak­ti­vi­tä­ten!

Ti­ckets im Vor­ver­kauf un­ter www.re­ser­vix.de, an der Abend­kas­se

In­fos: www.hfmdd.de

Kar­ten: 12,50 Eu­ro, er­mä­ßigt 7 Eu­ro

Be­ginn: 17 Uhr

Evang.-re­for­mier­te Kir­che Dres­den, Brühl­scher Gar­ten 4

Hein­rich Schütz, Mu­si­ka­li­sche Exe­qui­en Dresd­ner Ge­s­angs­so­lis­ten, Kam­mer­chor „mu­si­ca re­na­ta“, Aichin­ger Cons­ort Lei­tung: Hel­mut Katsch­ner Ein­tritt frei

Be­ginn: 10 Uhr

Evang.-luth. Kir­che Cos­se­bau­de, Tal­str. 9 Hein­rich Schütz, Mu­si­ka­li­sche Exe­qui­en Pro­gramm sie­he oben Ein­tritt frei

Be­ginn: 16 Uhr

Dres­den, Drei­kö­nigs­kir­che „Lau­da­te“

Wer­ke von Jo­hann Ro­sen­mül­ler zum 400. Ge­burts­tag So­lis­ten, Batz­dor­fer Hof­ka­pel­le, Säch­si­sches Vo­ca­l­ensem­ble

Di­ri­gent: Mat­thi­as Jung

Kar­ten: ab 16 Eu­ro, er­mä­ßigt ab 12 Eu­ro Be­ginn: 17 Uhr

■ SONN­ABEND, 25. NO­VEM­BER Stadt­bi­blio­thek Pir­na Kri­mi­n­acht

Paul Gro­te liest aus sei­nen Frank­reich-weinK­ri­mis, mit Ge­trän­keim­biss, Buch­ver­kauf & Si­gnier­stun­de

Kar­ten: 7 Eu­ro

Be­ginn: 20 Uhr

■ SONN­TAG, 26. NO­VEM­BER Lu­ther­kir­che Radebeul

Jo­han­nes Brahms (1833-1897): Ein Deut­sches Re­qui­em, op. 45 für So­li, Chor und Orches­ter

Ger­trud Gün­ther (So­pran), Andre­as Heinze (Ba­ri­ton), Lu­ther-kan­to­rei Radebeul (ver­stärkt), El­b­land Phil­har­mo­nie Sach­sen, Lei­tung: KMD Gott­fried Trep­te

Ti­ckets: Tou­rist-in­fo Radebeul, Haupt­str. 12, Tel. 0351/8311830, Pfarr­amt Tel. 0351/

8362639, Abend­kas­se. Kar­ten: 15 Eu­ro, er­mä­ßigt 12 Eu­ro Be­ginn: 17 Uhr

Kreuz­kir­che

Ge­org Fried­rich Hän­del: Mes­siah Ca­ri­ne Tin­ney (So­pran), Brit­ta Schwarz (Alt), Micha­el Small­wood (Te­nor), Da­ni­el Ochoa (Bass), Vo­cal Con­cert Dres­den, Phil­har­mo­ni­sches Kam­mer­or­ches­ter Dres­den Lei­tung: Pe­ter Kopp

Kar­ten: ab 9 Eu­ro

Be­ginn: 17 Uhr

Kul­tur­pa­last Kla­vier­kon­zer­te mit Andre­as Boy­de Mo­zarts Sin­fo­nie A-dur KV 201, Schu­manns „Wald­sze­nen“op. 82 (UA der Orches­ter­fas­sung) so­wie Dvor­aks Kla­vier­kon­zert g-moll op. 33

Hel­mut Bran­ny und die Dresd­ner Ka­pell­so­lis­ten, Andre­as Boy­de (Kla­vier)

Ti­ckets un­ter even­tim.de, Kon­zert­kas­se Kul­tur­pa­last

Kar­ten: ab 19 Eu­ro

Be­ginn: 19.30 Uhr

Kon­zert­saal der Hoch­schu­le für Mu­sik Lied in Dres­den – Ver­gäng­lich­keit und Ewig­keit

Die Rei­he „Das Lied in Dres­den“trägt über zwan­zig Jah­re maß­geb­lich zum Er­halt des Gen­res Kunst­lied im Mu­sik­le­ben der Stadt Dres­den bei. Auch in Zu­kunft wird die­se Idee mit Le­ben er­füllt wer­den. Im ers­ten Kon­zert der neu­en Sai­son ge­stal­ten Stu­die­ren­de un­se­rer Lied­klas­se ein Kon­zert zum To­ten­sonn­tag mit Lie­dern und Ge­sän­gen zum The­ma Ver­gäng­lich­keit und Ewig­keit. Künst­le­ri­sche Ge­samt­lei­tung: KS Prof. Olaf Bär

Ti­ckets: www.re­ser­vix.de, Abend­kas­se In­fos: www.hfmdd.de

Kar­ten: 5 Eu­ro

Be­ginn: 19.30 Uhr

■ MITT­WOCH, 29. NO­VEM­BER Kreuz­kir­che

Dresd­ner Or­gel­zy­klus

Ab­schluss­kon­zert der Or­gel­zy­klus-kon­zert­sai­son 2017

Or­gel­mes­se

Jo­hann Se­bas­ti­an Bach, „Drit­ter Theil der Cla­vier Übung“und Cho­ral­sät­ze En­sem­ble Vo­kal­cho­ral, Ein­stu­die­rung: Mar­cus Ste­ven

Ba­rock­en­sem­ble der Kreuz­kir­che Dres­den auf his­to­ri­schen In­stru­men­ten

Lei­tung und Or­gel: Kreu­z­or­ga­nist Hol­ger Geh­ring

Kar­ten: 10 Eu­ro, er­mä­ßigt 8 Eu­ro

Be­ginn: 20 Uhr

■ DON­NERS­TAG, 30. NO­VEM­BER Kon­zert­saal der Hoch­schu­le für Mu­sik Opern­klas­se – Opern­ga­la

Stu­die­ren­de der Ge­s­angs­klas­sen prä­sen­tie­ren die schöns­ten Ari­en und En­sem­bles aus be­kann­ten Opern von Wolf­gang Ama­de­us Mo­zart, Ge­or­ges Bi­zet, Gioa­chi­no Ros­si­ni, Gi­u­sep­pe Ver­di u.a. Kla­vier und Lei­tung: Prof. Franz Broch­ha­gen Ti­ckets: www.re­ser­vix.de, Abend­kas­se

In­fos: www.hfmdd.de

Kar­ten: 12,50 Eu­ro, er­mä­ßigt 7 Eu­ro Be­ginn: 18 Uhr

Mar­co­li­ni­haus Mo­ritz­burg

La Se­ra­ta Ca­mil­lo – Ein Abend vol­ler Ge­nuss im Haus des Gra­fen Mar­co­li­ni

Ein Hauch von Wi­en: Fran­tišek Kramář und sei­ne Fa­gott­quar­tet­te, reich “an un­ge­borg­ten Ide­en, Witz, Feu­er”- in der zweit­größ­ten Stadt Böh­mens, mit dem En­sem­ble Cha­me­le­on. Ein­tritt frei

Kar­ten: 19 Uhr

■ FREI­TAG, 1. DE­ZEM­BER Co­sel­pa­lais Fest­saal

Andre­as „Scot­ty“Bött­cher Kla­vier-im­pro­vi­sa­tio­nen über Ad­vents­lie­der zwi­schen Jazz und Klas­sik Zum Kla­vier­abend im Co­sel­pa­lais ste­hen alt­be­kann­te Weih­nachts­lie­der im Fo­kus, die von Andre­as Scot­ty Bött­cher mit­tels Im­pro­vi­sa­ti­on in ei­ne ei­ge­ne – heu­ti­ge- Ton­spra­che ge­setzt wer­den. Da­zu nutzt er die Mög­lich­kei­ten am ex­zel­len­ten Flü­gel des Pia­no­sa­lon Kirs­ten als will­kom­me­nes Gestal­tungs­mit­tel. Kar­ten: ab 17,60 Eu­ro

Be­ginn: 20 Uhr

SONN­ABEND, 2. DE­ZEM­BER Kreuz­kir­che

Ve­sper zum 1. Ad­vent

Mu­sik + Abend + St­un­de

Jo­hann Se­bas­ti­an Bach, Ma­gni­fi­cat D-dur BWV 243 und „Jauch­zet, froh­lo­cket!“aus dem Weih­nachts­ora­to­ri­um BWV 244 Bar­ba­ra Chris­ti­na Steu­de (So­pran), Brit­ta Schwarz (Alt), Se­bas­ti­an Reim, (Te­nor), Andre­as Scheib­ner (Bass), Mit­glie­der des Vo­cal Con­cert Dres­den, Phil­har­mo­ni­sches Kam­mer­or­ches­ter Dres­den Lei­tung und Or­gel: Kreu­z­or­ga­nist Hol­ger Geh­ring

Su­per­in­ten­dent Chris­ti­an Behr Ein­tritts­pro­gramm: 3 Eu­ro

Be­ginn: 17 Uhr

Co­sel­pa­lais Fest­saal Vo­cal­grup­pe VIP

Ad­vents­kon­zert a cap­pel­la von „Mit­tel­al­ter bis Ro­man­tik“

Ein tra­di­tio­nel­les Ad­vents­kon­zert mit Vo­kal­mu­sik der be­son­de­ren Art ge­stal­ten die Sän­ger der Vo­kal­grup­pe VIP im stil­vol­len Fest­saal des Co­sel­pa­lais, von wo aus der Zu­hö­rer sei­nen Blick un­will­kür­lich auf die Frau­en­kir­che rich­tet, wenn er dem Ge­s­an­ge lauscht.

Mit tra­di­tio­nel­len weih­nacht­li­chen Mo­tet­ten aus der Re­nais­sance und Ba­rock­zeit bis zu ro­man­ti­schen Lie­dern.

Kar­ten: ab 22 Eu­ro

Be­ginn: 20 Uhr

SONN­TAG, 3. DE­ZEM­BER Co­sel­pa­lais Fest­saal

Gos­pel­chor ROY. Om­bi­o­no

Gos­pel im Ad­vent

Mit tra­di­tio­nel­len Gos­pel­lie­dern aus den Süd­staa­ten Ame­ri­kas, au­then­ti­schen vor­ge­tra­gen vom Gos­pel­chor „ ROY. Om­bi­o­no“wird mit Blick auf die Frau­en­kir­che die Ad­vents­zeit ein­ge­läu­tet. Mit ori­gi­nel­len Be­ar­bei­tun­gen tra­di­tio­nel­ler Weih­nachts­lie­der (auch zum Mit­sin­gen), ge­sun­gen von So­lis­ten des Cho­res, run­den wir das ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm am 1. Ad­vent ab. Kar­ten: 22 Eu­ro, er­mä­ßigt 12,10 Eu­ro

Be­ginn 17 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.