Gleis­bau­ar­bei­ten der DVB sor­gen für Durch­ein­an­der

Stadt lässt bis 1. Au­gust ma­ro­de Fahr­spur sa­nie­ren

Dresdner Neueste Nachrichten - - ERSTE SEITE - VON SE­BAS­TI­AN KOSITZ

DRES­DEN. Die Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­be las­sen ab Mon­tag die ma­ro­de Gleis­kreu­zung auf der St­ü­bel­al­lee im Be­reich der Ca­nalet­to-stra­ße sa­nie­ren. Bis Mit­te Au­gust wer­den meh­re­re Wei­chen ge­wech­selt und rund 240 Me­ter Gleis neu ver­legt. Fahr­gäs­te der Ver­kehrs­be­trie­be müs­sen sich auf gra­vie­ren­de Än­de­run­gen im Li­ni­en­netz ein­stel­len. Teil­wei­se kommt es zu weit­räu­mi­gen Um­lei­tun­gen und gänz­lich neu­en Li­ni­en­ver­läu­fen.

Die Wa­shing­ton­stra­ße ist ei­ne der meist­be­fah­re­nen Ver­kehrs­ach­sen in Dres­den – ei­ne Tat­sa­che, die längst sicht­ba­re Spu­ren im As­phalt hin­ter­las­sen hat. Ei­nen Teil der ma­ro­den Fahr­bahn will die Stadt jetzt an­pa­cken und zwi­schen Flü­gel­weg­brü­cke und Schar­fen­ber­ger­stra­ße die rech­te Spur in Rich­tung El­be­park sa­nie­ren. Ab kom­men­den Mon­tag bis 1. Au­gust müs­sen sich Au­to­fah­rer auf der Wa­shing­ton­stra­ße des­halb auf Be­hin­de­run­gen ein­stel­len und für ih­re Fahrt dort deut­lich mehr Zeit ein­pla­nen.

Al­len vor­an an den Kreu­zun­gen zur Lom­matz­scher Stra­ße, Over­be­ckstra­ße und im Be­reich An der Flut­rin­ne ha­ben auf der „Brum­mi­spur“die schwe­ren Las­ter in den ver­gan­ge­nen Jah­ren tie­fe Rin­nen in den As­phalt ge­fah­ren. Dort wird der al­te Be­lag nun her­aus­ge­ris­sen und neu­er auf­ge­walzt. Be­vor die ei­gent­li­chen Ar­bei­ten star­ten kön­nen, müs­sen die Bau­leu­te je­doch erst ein­mal na­he der Flü­gel­weg­brü­cke ei­ne Über­fahrt über den grü­nen Mit­tel­strei­fen er­rich­ten. Da­mit wer­den die Ar­bei­ter am Mon­tag be­gin­nen. Bis zum 21. Ju­li soll die Über­fahrt fer­tig sein. Dar­über sol­len wäh­rend der Bau­ar­bei­ten am As­phalt die Au­tos auf die Ge­gen­fahr­bahn um­ge­lei­tet wer­den. Wäh­rend der Er­rich­tung die­ser Über­fahrt kommt es den An­ga­ben der Stadt zu­fol­ge zu teil­wei­sen Sper­run­gen der in­nen­lie­gen­den Spu­ren in bei­den Rich­tun­gen. Zu­dem wird in der kom­men­den Wo­che an der Werft­stra­ße ei­ne pro­vi­so­ri­sche Bus­hal­te­stel­le ein­ge­rich­tet.

In der Wo­che dar­auf wen­den sich die Ar­bei­ter dann dem ma­ro­den As­phalt zu. Die Fahr­spu­ren in Rich­tung El­be­park wer­den vom 23. bis 29. Ju­li kom­plett ge­sperrt, die Um­lei­tung er­folgt über die Ge­ei­ne gen­fahr­bahn – ent­spre­chend ist dort we­ni­ger Platz in bei­de Rich­tun­gen. Die Zu­und Aus­fahrt aus der Werft­stra­ße ist in die­ser Zeit nicht mehr mög­lich. Wer zum Gar­ten­markt Deh­ner oder zur Ar­al­tank­stel­le möch­te, muss den Um­weg hin­ten her­um über die Werft­stra­ße in Kauf neh­men. Ei­ne Zu­fahrt zur ge­gen­über­lie­gen­den Shell­tank­stel­le ist über die Wa­shing­ton­stra­ße in Rich­tung El­be­park un­ter­des­sen mög­lich. Die Aus­fahrt aus die­ser Tank­stel­le ist al­ler­dings nur in Rich­tung Flü­gel­weg­brü­cke er­laubt.

Läuft al­les nach Plan und zwin­gen kei­ne grö­ße­ren Wet­ter­ka­prio­len die Bau­leu­te zu län­ge­ren Pau­sen, kann die kom­plet­te Bau­stel­len­ein­rich­tung in­klu­si­ve Über­fahrt und pro­vi­so­ri­sche Bus­hal­te­stel­le am 30. Ju­li und am 1. Au­gust wie­der ab­ge­räumt wer­den. Die Er­neue­rung der Fahr­bahn kos­tet laut Stadt­ver­wal­tung ins­ge­samt 360 000 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.