Knorr-brem­se trotzt schwie­ri­ger Markt­la­ge

Dresdner Neueste Nachrichten - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT/MAIN. In ei­nem an­ge­spann­ten Markt ist dem Brem­sen­her­stel­ler Knorr-brem­se am Frei­tag ein so­li­der Bör­sen­gang ge­glückt. Der ers­te Kurs lag zehn Cent über dem Aus­ga­be­preis von 80 Eu­ro, der et­wa in der Mit­te der Plat­zie­rungs­span­ne von 72 bis 87 Eu­ro ge­le­gen hat­te. Zu­letzt lag der Kurs bei 81,55 Eu­ro knapp 2 Pro­zent über dem Aus­ga­be­preis. Mit dem Gang aufs Par­kett be­wei­sen die Mün­che­ner Mut in tur­bu­len­ten Bör­sen­zei­ten. Nach dem Bör­sen­gang mit ei­nem Vo­lu­men von knapp 3,9 Mil­li­ar­den Eu­ro liegt der Bör­sen­wert des Brem­sen­her­stel­lers jetzt bei rund 13 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.