Ol­den­bur­ger Po­li­zei tappt im Dun­keln

Eichsfelder Tageblatt - - Niedersachsen -

Ol­den­burg. Auf der Su­che nach den Hin­ter­grün­den ei­ner Blut­tat in Ol­den­burg mit ei­nem To­ten und ei­nem Schwer­ver­letz­ten tappt die Po­li­zei wei­ter im Dun­keln. „Bis­her hat sich in der Sa­che noch nichts Neu­es er­ge­ben“, sag­te am Wo­che­n­en­de ein Be­am­ter der Po­li­zei Ol­den­burg.

Ein mitt­ler­wei­le fest­ge­nom­me­ner 38-Jäh­ri­ger soll am Don­ners­tag­abend ei­nen 65-Jäh­ri­gen durch drei Schüs­se ge­tö­tet und ei­nen 60-Jäh­ri­gen durch mas­si­ve Prü­gel schwer ver­letzt ha­ben. Die Staats­an­walt­schaft geht da­von aus, dass sich Op­fer und Tä­ter kann­ten, und er­ließ am Frei­tag Haft­be­fehl we­gen Tot­schlags. Ge­prüft wer­den auch Ver­bin­dun­gen ins Ro­cker­mi­lieu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.