Ers­ter ge­mein­sa­mer Auf­tritt

Pohl und Mühl­haus in See­burg

Eichsfelder Tageblatt - - Eichsfeld -

See­burg. Ei­ne Pre­mie­re ha­ben die Be­su­cher am Sonn­abend­abend in See­burg er­lebt: Auf dem Au­ßen­ge­län­de von „The Old Sailor“spiel­ten Schlag­zeu­ger Uwe Pohl und Gi­tar­rist Tho­mas Mühl­haus erst­mals ge­mein­sam.

„Der Auf­tritt ist zu­stan­de ge­kom­men, da wir Pohl ge­fragt ha­ben, ob er ei­ne Idee hat, was wir für un­se­re Gäs­te an­bie­ten kön­nen“, be­rich­te­te De­bo­rah Liem­burg. Ge­mein­sam mit ih­rem Mann Ralph be­treibt sie den Cam­ping-platz am See­bur­ger See. „Wir woll­ten mit dem Kon­zert et­was für un­se­re Gäs­te, da der Cam­ping-platz gut be­sucht ist, aber auch für In­ter­es­sier­te aus der Re­gi­on an­bie­ten“, sag­te Liem­burg. Die Idee, Pohl zu fra­gen, sei ge­kom­men, weil Pohl re­gel­mä­ßig in „The Old Sailor“auf­tre­te. Pohl und Mühl­haus, die vor ih­rem Auf­tritt auch nur we­nig zu­sam­men ge­übt hat­ten, wa­ren ge­spannt, wie ih­nen das ge­mein­sa­me Kon­zert ge­lin­gen wer­de.

Von den 1960ern bis heu­te

Zu hö­ren be­ka­men die zahl­rei­chen Be­su­cher, nicht nur vom Cam­ping­platz, son­dern auch aus See­burg und Um­ge­bung, ei­nen bun­ten Mix von den 1960er-jah­ren bis heu­te. Es er­klan­gen Lie­der aus Rock und Pop so­wie der Deut­schen Wel­le. „Ich den­ke, das ist Mu­sik, die je­der mag und bei der für je­den et­was da­bei ist“, so Liem­burg. Die Mu­si­ker nutz­ten auch wäh­rend des Kon­zer­tes die Ge­le­gen­heit sich über wei­te­re Lie­der ab­zu­spre­chen. Sie spiel­ten un­ter an­de­rem Lie­der von den Bee Gees, den Beat­les und Bru­ce Springs­teen. Nicht nur die Kon­zert­be­su­cher hat­ten ih­ren Spaß an dem neu­en Mu­sik­duo, son­dern auch Pohl und Mühl­haus. Ei­gent­lich sol­le man vor ei­nem Auf­tritt auch öf­ters ge­mein­sam üben, aber sie wür­den es trotz­dem pro­bie­ren, wand­ten sie sich an die Gäs­te. Wäh­rend des Kon­zer­tes spra­chen sich die Mu­si­ker im­mer wie­der über ih­re nächs­ten Lie­der ab. Au­ßer­dem nutz­ten sie die kur­zen Spiel­pau­sen, um Be­kann­te zu be­grü­ßen.

Viel Ap­plaus von Be­su­chern

Für ih­ren spon­tan ent­stan­de­nen ers­ten Auf­tritt er­hiel­ten die Mu­si­ker viel Ap­plaus von den Be­su­chern, die den Kon­zert­abend ge­nos­sen und auf den we­ni­gen frei­en Flä­chen zwi­schen den Bier­zelt­gar­ni­tu­ren tanz­ten. Denn die Freu­de von Pohl und Mühl­haus über die Ge­le­gen­heit zu­sam­men auf­zu­tre­ten über­trug sich auch auf das Pu­bli­kum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.