Fir­men ver­mei­den Netz­ent­gel­te

Eichsfelder Tageblatt - - POLITIK -

Ber­lin. Im­mer mehr Un­ter­neh­men zah­len kei­ne Netz­ent­gel­te für Strom. Das geht aus ei­ne Ant­wort der Re­gie­rung auf ei­ne Fra­ge der Grü­nen her­vor. Gal­ten im Jahr 2016 noch Aus­nah­me­re­ge­lun­gen für 3673 Fir­men, könn­te die Zahl die­ses Jahr auf über 4000 stei­gen. Bis­lang sind bei der Bun­des­netz­agen­tur 289 Neu­an­trä­ge ein­ge­gan­gen, die Frist läuft noch bis En­de Sep­tem­ber. Ein Strom­vo­lu­men von 6,6 Te­ra­watt­stun­den soll be­freit wer­den. Da­mit lie­ßen sich et­wa 1,5 Mil­lio­nen Haus­hal­te ein Jahr ver­sor­gen. Die fi­nan­zi­el­le Ent­las­tung der Fir­men von der­zeit 1,1 Mil­li­ar­den Eu­ro dürf­te um min­des­tens 200 Mil­lio­nen Eu­ro stei­gen.

„Noch ein­mal et­wa 200 bis 400 Mil­lio­nen Eu­ro an Netz­ent­gel­ten müs­sen pri­va­te und ge­werb­li­che Strom­ver­brau­cher für schwarz­gel­be Ge­schen­ke an die In­dus­trie zah­len“, sag­te der Frak­ti­ons­vi­ze der Grü­nen, Oli­ver Kri­scher, dem Re­dak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land (RND). „Auf Druck der FDP wur­den die Be­frei­un­gen 2011 ein­ge­führt und ein Spd-wirt­schafts­mi­nis­ter hat nichts an die­sen In­dus­trie­ge­schen­ken auf Kos­ten der Pri­vat­ver­brau­cher ge­än­dert“, so Kri­scher. ani

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.