Sala­fis­ten-pro­zess: Kron­zeu­ge be­rich­tet von Mord­dro­hun­gen

Eichsfelder Tageblatt - - ERSTE SEITE -

Der Kron­zeu­ge im Pro­zess ge­gen den mut­maß­li­chen An­füh­rer des „Is­la­mi­schen Staa­tes“(IS) in Deutsch­land, Abu Wa­laa, will er­neut mit dem Tod be­droht wor­den sein. Nach Ver­hand­lungs­be­ginn hät­ten Is-ver­ant­wort­li­che ge­sagt, er sei „zum Ab­schuss frei­ge­ge­ben“, sag­te der 23-Jäh­ri­ge Di­ens­tag vor dem Ober­lan­des­ge­richt Cel­le.

Cel­le. Das Netz­werk um den an­ge­klag­ten mut­maß­li­chen An­füh­rer des „Is­la­mi­schen Staa­tes“(IS) in Deutsch­land, Abu Wa­laa, ge­nießt nach Aus­sa­ge ei­nes Kron­zeu­gen bei der Ter­ror­mi­liz vor Ort ho­hes An­se­hen. Abu Wa­laa sei ei­ner der Größ­ten und Furcht­lo­ses­ten, der im Irak für den IS auf dem Schlacht­feld ge­kämpft ha­be, hät­ten ihm Is-ver­ant­wort­li­che in Sy­ri­en er­zählt, sag­te der Zeu­ge und ehe­ma­li­ge Is-un­ter­stüt­zer am Di­ens­tag vor dem Ober­lan­des­ge­richt Cel­le.

Auch sei Abu Wa­laa, so der Kron­zeu­ge, nach den Schil­de­run­gen der ein­zi­ge Pre­di­ger in Deutsch­land, der den IS un­ter­stützt und die Aus­rei­se von ra­di­ka­li­sier­ten Kämp­fern för­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.