Opitz in Ru­he­stand ver­ab­schie­det

Eichsfelder Tageblatt - - REGIONALE WIRTSCHAFT -

Mo­rin­gen. Nach 37 Jah­ren hat die Kö­nig Gm­bh & Co KG in Mo­rin­gen ein prä­gen­des Ge­sicht ver­ab­schie­det. Man­fred Opitz aus Edes­heim, lang­jäh­ri­ger Pro­duk­ti­ons­lei­ter, wur­de in den Ru­he­stand ver­ab­schie­det. In die­ser Po­si­ti­on hielt er die Fä­den der Pro­fil­fer­ti­gung in Mo­rin­gen zu­sam­men.

Tat­säch­lich war er je­doch viel mehr, wie In­ha­ber und Ge­schäfts­füh­rer Gerd-hin­rich Dö­scher wäh­rend sei­ner Ab­schieds­re­de be­ton­te: „Was Herr Opitz in 37 Jah­ren für das Un­ter­neh­men ge­leis­tet hat, kann man im De­tail gar nicht be­rich­ten, weil sein Leis­tungs­spek­trum so um­fang­reich war.“Es ge­be kaum ein Pro­blem, das er mit sei­nem aus­ge­präg­ten Sinn für Ma­schi­nen und Tech­nik nicht an­ge­packt und ge­löst ha­be. Dar­über hin­aus hat­te Man­fred Opitz „Ver­ant­wor­tung für Haus und Hof“auf dem Mo­rin­ger Be­triebs­ge­län­de und war über­dies Fach­kraft für Ar­beits­si­cher­heit. bam

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.