Kuh­le hofft auf Stär­kung der Bun­des­po­li­zei

An­tritts­be­such des Fdp-bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten und Mit­glieds des In­nen­aus­schus­ses im Rat­haus Du­der­stadt

Eichsfelder Tageblatt - - EICHSFELD - Von Rü­di­ger Fran­ke

Du­der­stadt. Für ei­ne Stär­kung des Bun­des­po­li­zei­stand­or­tes Du­der­stadt möch­te sich der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Kon­stan­tin Kuh­le (FDP) ein­set­zen. Das hat er bei sei­nem An­tritts­be­such im Du­der­städ­ter Rat­haus er­klärt. Zu­vor hat­te er sich vor Ort auf dem Eu­zen­berg über die Si­tua­ti­on in­for­miert.

Vier St­un­den hat­te Kuh­le mit Ver­tre­tern der Du­der­städ­ter Bun­des­po­li­zei­ab­tei­lung ge­spro­chen. „Ich bin ganz frisch im In­nen­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges“, er­zähl­te Kuh­le. Von da­her sei die Bun­des­po­li­zei ein be­son­de­rer Schwer­punkt. Im Ko­ali­ti­ons­ver­trag sei be­schlos­sen wor­den, 15 000 neue Po­li­zei­stel­len zu schaf­fen. Die Wich­tig­keit sei al­len Par­tei­en be­wusst, so Kuh­le. Das The­ma hät­te auch bei den Ver­hand­lun­gen zur Ja­mai­ka-ko­ali­ti­on auf der Agen­da ge­stan­den. Der­zeit ge­be es ein Ver­hält­nis von 5:1 bei der Stär­ke der Lan­des­und der Bun­des­po­li­zei. Mit der Schaf­fung der neu­en Stel­len wer­de die Bun­des­po­li­zei ei­ne deut­li­che Auf­wer­tung er­fah­ren. „Das muss sich aber auch am Stand­ort Du­der­stadt ab­bil­den“, sag­te Kuh­le.

Mög­li­che För­der­pro­gram­me durch­ge­spro­chen

Zu­sätz­lich zur In­nen­po­li­tik ha­be er aber auch ein all­ge­mein­po­li­ti­sches Man­dat. Des­halb ha­be er im Ge­spräch mit Du­der­stadts Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Nol­te (CDU) die Zeit ge­nutzt, mög­li­che För­der­pro­gram­me durch­zu­spre­chen, zum Bei­spiel im Blick auf das Fach­werk­fünf­eck. Es sei si­cher ein span­nen­der Pro­zess, zu ver­su­chen, dass es zur Neu­auf­la­ge der Bun­des­för­de­rung kommt. Auch für das Grenz­land­mu­se­um hoff­te er, dass im Zu­sam­men­hang mit dem 30. Jah­res­tag der deut­schen Ein­heit die Bun­des­för­de­rung auf­ge­stockt wer­de, denn Ge­denk­kul­tur sei ein wich­ti­ges The­ma. Aber auch um eu­ro­päi­sche För­der­mög­lich­kei­ten für Pro­jek­te in der Re­gi­on will er sich küm­mern, denn er zählt auch zum Aus­schuss für An­ge­le­gen­hei­ten der Eu­ro­päi­schen Uni­on.

Die Ver­kehrs­in­fra­struk­tur sei ein wich­ti­ger Punkt. Da­zu sei un­ter an­de­rem über den ICE-HALT Göt­tin­gen wie ver­schie­de­ne Orts­um­ge­hun­gen ge­spro­chen wor­den. Ei­nig­keit herr­sche bei den kom­mu­na­len Vor­sit­zen­den, so Kuh­le, dass die Um­set­zung von Pro­jek­ten schnel­ler wer­den müs­se. „Das Pla­nungs­recht in Deutsch­land ist ein­fach zu kom­pli­ziert.“Das wer­de eben­falls ei­nes der The­men sein, für die er sich ein­set­zen wol­le. Ein eben­falls in­ten­siv be­spro­che­nes The­ma im Ge­spräch zwi­schen Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­tem und Bür­ger­meis­ter, an dem von­sei­ten der ört­li­chen FDP auch Wolf­gang Fei­ke und Tho­mas Link­horst teil­nah­men, bil­de­te die Städ­te­bau­för­de­rung, wie Nol­te be­rich­te­te.

Ganz frisch im In­nen­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Kon­stan­tin Kuh­le, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.