Shab­by-Chic

Ei­ne al­te Seil­fa­brik wird zum ro­man­ti­schen Re­fu­gi­um

Elle Decoration (Germany) - - INHALT - Fo­tos: PIA VAN SPEANDONCK

So­phie hat ein Fai­b­le für Ob­jek­te mit Ge­schich­te, für his­to­ri­sche Ge­mäu­er eben­so wie für die an­ti­ken Mö­bel und skur­ri­len Vin­ta­geSchät­ze, die sie so gern auf­stö­bert und in ih­rem Shop Bran­ching Out An­ti­ques ver­kauft. „Für die be­son­de­re Pa­ti­na al­ter Mö­bel kann ich mich wirk­lich be­geis­tern“, sagt sie. Des­halb wan­dern auch nicht al­le An­ti­qui­tä­ten, die sie auf­ar­bei­tet, über den La­den­tisch. So man­ches Stück, von dem sich So­phie nicht tren­nen konn­te, schmückt nun ihr Zu­hau­se, das 1820 er­rich­te­te Wa­ter­lock Hou­se. Ma­le­risch ge­le­gen im Dörf­chen Wing­ham in der eng­li­schen Graf­schaft Kent, be­her­berg­te es einst das Ge­schäft ei­nes Saat­gut­händ­lers, da­vor ei­ne Seil­fa­brik. Mit­hil­fe von Off-Whi­te- und Bei­ge­tö­nen, sanf­tem Grau und Farb­tup­fern in Pa­s­tell­ro­sa und Hell­blau ist es So­phie ge­lun­gen, die ehe­mals dunk­len Räu­me ge­hö­rig auf­zu­hel­len. Dank ori­gi­na­lem Sand­stein­bo­den in der Kü­che, dem Ka­min im Wohn­zim­mer, den höl­zer­nen Fens­ter­lä­den und Trep­pen blieb den­noch viel vom his­to­ri­schen Flair des Hau­ses er­hal­ten. Hin­zu­ge­fügt wur­den an­ti­ke Mö­bel mit ab­ge­blät­ter­tem Lack, Krat­zern und Ker­ben – je­nen Ge­brauchs­spu­ren, die den Shab­by-Chic aus­ma­chen. Fa­b­rik­leuch­ten und Werk­statt­mo­bi­li­ar so­wie al­ler­hand Ku­rio­si­tä­ten wie aus­ge­stopf­te Vö­gel und zer­bro­che­ne Por­zel­lan­pup­pen ka­men da­zu. So­phie ist Fran­zö­sin, lebt aber schon seit vie­len Jah­ren in En­g­land. So tref­fen in ih­rem Haus eng­li­scher Cot­ta­geS­til und fran­zö­si­sche Land­schloss-At­mo­sphä­re zu­sam­men. Und im Gar­ten des gre­go­ria­ni­schen

Back­stein­baus duf­tet es nach La­ven­del und Ros­ma­rin – in­mit­ten der Fel­der von Kent ist hier ein Stück Pro­vence ent­stan­den. Nach fünf wun­der­ba­ren Jah­ren im Wa­ter­lock Hou­se sind So­phie und ih­re Freun­din Ju­dy nun be­reit für ein neu­es Aben­teu­er. Bei ei­nem Spa­zier­gang ent­deck­ten sie ei­ne al­te Kir­che. „Sie heißt St. John the Evan­ge­list“, er­zählt So­phie. „Es war Lie­be auf den ers­ten Blick.“Ein wei­te­res Ob­jekt mit Ge­schich­te, das dar­auf war­tet, zu neu­em Le­ben er­weckt zu wer­den.

Oben: Ein Sta­pel al­ter Bü­cher wird mit Schlei­fe ver­se­hen zum De­koOb­jekt. Rechts: Das Rau­ten­mus­ter hat die Haus­her­rin selbst auf die al­ten Die­len ge­malt

Oben: An­ti­ke Gar­ten­mö­bel aus Frank­reich und La­ven­del­duft, so macht So­phie Kurz­ur­laub in der Pro­vence. Links: Das Bad un­term Dach mit hand­ge­mal­tem Schach­brett­mus­ter zu al­ten De­cken­bal­ken

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.