Ems­län­der re­gelt die Fi­nan­zen der Sport­freun­de Lot­te

Tho­mas Mau­er aus Aschen­dorf ist seit dem 1. Au­gust beim Fuß­ball-Dritt­li­gis­ten tä­tig

Ems-Zeitung - - EMSLANDSPORT - Von Die­ter Kre­mer

LOT­TE. Er stammt aus Aschen­dorf. Be­such­te frü­her als Kind mit sei­nem Va­ter die Heim­spie­le des SV Meppen. Seit dem 1. Au­gust ist Tho­mas Mau­er bei den Sport­freun­den Lot­te, dem Kon­kur­ren­ten des SVM in der 3. Li­ga, als haupt­amt­li­cher Ge­schäfts­füh­rer tä­tig.

Weil der DFB in der 3. Li­ga ei­nen Fi­nanz­ver­ant­wort­li­chen vor­schreibt, be­kam Mau­er den Job. Auch für den Be­reich In­fra­struk­tur und Si­cher­heit ist er zu­stän­dig. Nach dem Auf­stieg im letz­ten Jahr hat­te Lot­te nicht so­fort ei­nen haupt­amt­li­chen Ge­schäfts­füh­rer ein­ge­stellt, son­dern die Stel­le zu­nächst mit ei­nem eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter be­setzt: dem Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de, Die­ter-Joa­chim Srock. Er hat­te die­ses Amt be­reits jah­re­lang in der Re­gio­nal­li­ga West in­ne. Nach­dem der Klas­sen­er­halt un­ter Dach und Fach war, kün­dig­te Srock an, auf­hö­ren zu wol­len. Der Ver­ein ent­schied sich, ei­nen haupt­amt­li­chen Ge­schäfts­füh­rer ein­stel­len zu wol­len: Tho­mas Mau­er er­hielt den Zu­schlag. Bis zur nächs­ten Haupt­ver­samm­lung im März 2018 soll er so weit sein, dass er den Part von Bernd Tee­pe als Schatz­meis­ter kom­plett über­neh­men kann.

Voll­zeit­job in Lot­te

Der Zu­fall half mit, die Stel­le war aus­ge­schrie­ben. Mau­er stell­te sich vor und wur­de ge­nom­men. Man ha­be sich ken­nen­ge­lernt und sei ziem­lich schnell auf ei­nen Nen­ner ge­kom­men, be­rich­tet der 38-Jäh­ri­ge. Wie vie­le Mit­be­wer­ber es gab, weiß Mau­er nicht. Bis En­de Sep­tem­ber wird Srock Mau­er auch noch wei­ter be­glei­ten, weil der Auf­ga­ben­be­reich sehr um­fang­reich ist. „Es ist schon ein Voll­zeit­job. Mein Auf­ga­ben­be­reich er­streckt sich qua­si von A bis Z. Es fängt bei der Buch­füh­rung an, geht über das Con­trol­ling bis zu den Din­gen, die den Si­cher­heits­as­pekt an­be­tref­fen“, so Mau­er.

Mit­ten­drin be­fin­det sich Mau­er be­reits bei den Heim­spie­len der Lot­ter. Er über­nimmt Auf­ga­ben im Kas­sen­be­reich, zu­mal der Ver­ein eh­ren­amt­lich auf­ge­stellt ist, packt man mit an. Bei­spiels­wei­se rech­nen Mau­er und Co. wäh­rend der Lot­te-Par­ti­en zu­sam­men, wie vie­le Ti­ckets ver­kauft wur­den, da­mit die of­fi­zi­el­le Zu­schau­er­zahl be­kannt ge­ge­ben wer­den kann. „Mit dem sport­li­chen Be­reich ha­be ich nichts zu tun“, sagt er. Aber häu­fi­ger be­geg­net Mau­er dem Lot­te-Coach Marc Fa­scher und des­sen Co-Trai­ner An­dré Trul­sen auf der Ge­schäfts­stel­le. „Es herrscht ein su­per Kli­ma, ein an­ge­neh­mes Ar­beits­feld.“Die At­mo­sphä­re sei an­ders als in ei­nem klas­si­schen Prü­fungs­un­ter­neh­men.

Mau­er lebt in Os­na­brück, wo er BWL mit den Schwer­punk­ten Con­trol­ling und Bi­lan­zen stu­dier­te. Zu­letzt war er in Ol­den­burg bei ei­ner gro­ßen Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft tä­tig und zeich­ne­te ver­ant­wort­lich für die Er­stel­lung und Prü­fung von Jah­res­ab­schlüs­sen di­ver­ser Fir­men. „So­mit ha­be ich im Fi­nanz­be­reich schon ei­ne gan­ze Men­ge ge­se­hen“, kennt er sich aus.

Kei­ne Angst

Angst, sei­nen Job zu ver­lie­ren, wenn Lot­te ab­steigt, hat Mau­er nicht. „Zum ei­nen ist es so, dass der sport­li­che Er­folg na­tür­lich im­mer ei­ne Rol­le spielt. Klar, dass zum Bei­spiel in der 5. Li­ga die­ser Ar­beits­auf­wand gar nicht ent­steht. Da wür­de ei­ne sol­che Auf­la­ge auch gar kei­nen Sinn ma­chen.“Na­tür­lich hofft Mau­er, län­ger­fris­tig in Lot­te tä­tig sein zu kön­nen. „Wenn wir zwei­mal ab­stei­gen, muss man mei­ne Po­si­ti­on na­tür­lich nicht be­set­zen. Aber da­von wol­len wir jetzt mal nicht aus­ge­hen.“

Fo­to: Man­fred Mru­gal­la

Hier ar­bei­tet Tho­mas Mau­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.