An­dre­as Tis­sen: Der Glück­li­che macht glück­lich ..................

An­dre­as Tis­sen lebt lei­den­schaft­lich vor, was er ver­mit­telt

ERFOLG Magazin - - Inhalt -

Schon in der Schu­le in Ka­sachs­tan bril­lier­te An­dre­as Tis­sen mit über­durch­schnitt­lich gu­ten Leis­tun­gen und er­kämpf­te Wett­be­werbs­er­fol­ge im Tan­zen, Mu­sik und Vol­ley­ball. Mit 16 Jah­ren kam er nach Deutsch­land und be­herrsch­te in­ner­halb von sie­ben Mo­na­ten die deut­sche Spra­che gut ge­nug, um aufs Gym­na­si­um zu ge­hen. Doch noch vor dem Abi hat­te ihn ei­ne an­de­re Lei­den­schaft ge­packt: Der Ver­trieb. So ver­kauf­te er sieb­zehn­jäh­rig er­folg­reich hoch­wer­ti­ge Koch­töp­fe an äl­te­re Da­men. Nicht Fach­kom­pe­tenz war sein Ge­heim­nis, son­dern emo­tio­na­le In­tel­li­genz. Ein Fi­nanz­se­mi­nar in­spi­rier­te ihn, in den Struk­tur­ver­trieb be­zie­hungs­wei­se Agen­tur­be­trieb ei­nes gro­ßen Fi­nanz­dienst­leis­ters ein­zu­stei­gen und Ver­si­che­rungs­fach­mann zu ler­nen. Da­rin war er so er­folg­reich, dass er mit 21 Jah­ren zum jüngs­ten Ge­ne­ral-agen­tur­lei­ter Deutsch­lands wur­de. So ent­deck­te er für sich die Lei­den­schaft er­folg­reich zu sein und an­de­re er­folg­reich zu ma­chen. Durch Leis­tung ge­trie­ben leb­te er nach dem Mot­to: „Glück­lich ist, wer glück­lich macht!“und bau­te für meh­re­re re­nom­mier­te Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten die Or­ga­ni­sa­ti­on, Sys­te­me und Aus­bil­dungs­aka­de­mie auf.

Die Zu­kunfts­plä­ne wa­ren am­bi­tio­niert, doch wer hoch­fliegt, kann tief fal­len. Er führ­te ein Lu­xus­le­ben und ließ die Dis­tanz zwi­schen sich und sei­nen wich­tigs­ten Mit­men­schen wach­sen, und das räch­te sich. 2009 brach sei­ne Welt zu­sam­men, als die Mann­schaft, mit der er über zehn Jah­re den Ver­trieb auf­ge­baut und große Er­fol­ge ge­sam­melt hat­te, ihn mit zwei Drit­teln sei­nes Teams ver­ließ, al­len vor­an sein bes­ter Freund. Plötz­lich stand er fast al­lei­ne da und vor der be­reits zwei­ten In­sol­venz.

Die Fol­ge: ein Burn-out mit nur 32 Jah­ren.

An­dre­as Tis­sen ist kei­ner, der lie­gen bleibt. Er star­te­te be­reits nach knapp sechs Mo­na­ten neu. Doch die Exis­tenz­angst saß ihm tief im Na­cken und trieb ihn zu ei­ner Rei­he Fehl­ent­schei­dun­gen. Feh­len­de Fach­kom­pe­tenz, fal­sche Be­ra­ter und Ver­lust des Fo­kus auf das Wich­ti­ge brach­ten ihn im März 2011 für 24 Stun­den hin­ter schwe­di­sche Gar­di­nen. Die­ser Tief­punkt führ­te zur Wen­de. Ent­schlos­sen brach­te er sein Le­ben be­ruf­lich und pri­vat ins Rei­ne. Es folg­te der Ver­kauf des Un­ter­neh­mens und ei­ne fes­te Ent­schei­dung, sei­ne Stär­ken zu stär­ken. Sei­ne Er­fah­rungs­wer­te der letz­ten 19 Jah­re im Ver­trieb und Lea­dership sind wert­voll. An­dre­as Tis­sen er­reich­te mit sei­nem Team 1,2 Mil­li­ar­den Eu­ro Um­satz und über 50.000 An­wer­bun­gen und Mit­ar­bei­ter, die er durch Ein­stel­lungs­pro­zess ge­führt hat. Die­ses prak­ti­sche Wis­sen woll­te er jetzt mul­ti­pli­zie­ren und an­de­re Men­schen be­rei­chern. Nach ei­ner Neu­ori­en­tie­rung und ei­ner Wei­ter­bil­dung als zer­ti­fi­zier­ter Trai­ner bei der „Buhr & Team Aka­de­mie“, sys­te­mi­scher Bu­si­ness Coach bei der „Münch­ner Aka­de­mie für Bu­si­ness Coa­ching“und ei­ner Viel­zahl von wei­te­ren Trai­nings, Se­mi­na­ren und Bü­chern, be­gann er als Trai­ner, Speaker und Coach sei­ne The­sen, Me­tho­den und Wer­te zu ver­mit­teln. Sein Le­ben be­kam ein neu­es Le­bens­mot­to: „Nur der Glück­li­che macht glück­lich!“

Heu­te ist An­dre­as Tis­sen, der rus­sisch­spra­chi­ge Trai­ner und Coach Nr. 1 im deutsch­spra­chi­gen Raum. Ne­ben ei­ner gro­ßen Nach­fra­ge nach sei­nen Trai­nings, so­wohl für in­ter­ne Trai­nings für Welt­mark­füh­rer, wie auch für of­fe­ne na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Ver­an­stal­tun­gen, ist er 2016 bei der „Buhr & Team Aka­de­mie“zum „Trai­ner des Jah­res“ge­wählt wor­den. Er ist ein Co-au­tor des Bu­ches „Trai­ning ist der Er­folg von Mor­gen“und Au­tor des neu er­schie­nen Bu­ches „Mach das Un­mög­li­che mög­lich“, in dem er sei­ne Er­fah­run­gen rund um mensch­li­ches Po­ten­ti­al teilt. Er ar­bei­tet kon­ti­nu­ier­lich hart an sich selbst. An­dre­as Tis­sen ist ein über­zeug­ter Christ und glück­li­cher Ehe­mann und Va­ter von zwei er­wach­se­nen Kin­dern. Der sonn­täg­li­che Got­tes­dienst und die Ge­mein­de sind sein geis­ti­ger Ener­gie­lie­fe­rant für die Wo­che. Sei­ne Frau La­ris­sa ist seit 21 Jah­ren an sei­ner Sei­te sein See­len­hü­ter und Freund. Sie über­stan­den ge­mein­sam drei Ehe­kri­sen. An­dre­as Tis­sen nutzt Sport als ei­ne Art phy­si­scher Wie­der­ge­burt, die ihn auch men­tal un­ge­mein stärkt. Im Jahr 2013 lief er sei­nen ers­ten Ma­ra­thon, im Jahr 2018 war er Fi­nis­her sei­ner ers­ten Mit­tel­dis­tanz im Tri­ath­lon (1,9 km Schwim­men, 90 km Fahr­rad, 21 km Lau­fen). Er be­rei­tet sich für das Jahr 2020 auf den Iron­man vor. Ei­nen be­son­de­ren Kon­takt pflegt er zu Con­rad Ade­nau­ers En­kel An­dre­as, der ihm als Men­tor zur Sei­te steht. An­dre­as Tis­sen lebt lei­den­schaft­lich vor, was er in sei­nen Trai­nings, Se­mi­na­ren und Coa­ching wei­ter­ver­mit­telt. Aus der rei­chen Er­fah­rung sei­ner Er­fol­ge und Nie­der­la­gen schöpft er, um Men­schen bei ih­rer Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung zu be­glei­ten. Das „Po­wer­li­fe Boot­camp“und die „Self­made Fac­to­ry“sind zwei Säu­len sei­nes Wei­ter­bil­dungs­kon­zep­tes, wel­ches seit 2015 be­reits meh­re­re tau­send Men­schen glück­li­cher und er­füll­ter mach­te. Er sagt: „Ich ho­le Men­schen dort ab, wo sie sind, und be­glei­te sie dort­hin, wo sie hin­wol­len!“Ich bin ihr Er­folgs­na­vi­ga­tor.

»Ich ho­le Men­schen dort ab, wo sie sind, und be­glei­te sie dort­hin, wo sie hin­wol­len«

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.