Le­ben ret­ten hat vie­le Fa­cet­ten

Feuerwehr-Magazin - - Wettbewerb -

Ihr Image „ver­bes­sern“, Eh­ren­amt­ler in ih­rem En­ga­ge­ment be­stär­ken und das In­ter­es­se an der Feu­er­wehr we­cken woll­ten die Ak­ti­ven in Hürth (NW). Mit der Kam­pa­gne „Le­ben ret­ten hat vie­le Fa­cet­ten“ist dies ge­lun­gen. Wir be­rich­ten, was al­les da­zu­ge­hört.

Vor je­dem Haupt­film läuft in ei­nem Kino in Hürth ein 2-mi­nü­ti­ger Trai­ler der Feu­er­wehr. Mo­dern ge­macht, ex­trem emo­tio­nal, sehr an­spre­chend. Die Kern­bot­schaft: Die Feu­er­wehr Hürth ist ei­ne tol­le Trup­pe, bei der sich die Mit­glie­der in je­der Si­tua­ti­on voll­kom­men auf­ein­an­der ver­las­sen kön­nen. Am En­de der Slo­gan: „Le­ben ret­ten hat vie­le Fa­cet­ten. Zeig uns dei­ne.“Und die Auf­for­de­rung, zur Feu­er­wehr zu kom­men, weil wei­te­re Un­ter­stüt­zung be­nö­tigt wird.

Manch ein Ki­no­be­su­cher wird sich nach dem Spot wun­dern. Nicht je­dem Hür­ther ist be­wusst, dass die Feu­er­wehr Ver­stär­kung be­nö­tigt. Und auch das mo­der­ne Er­schei­nungs­bild der Feu­er­wehr dürf­te über­ra­schen. Hürths Feu­er­wehr­chef Micha­el Mund kann in sol­chen Mo­men­ten zu­frie­den sein. We­sent­li­che Zie­le der Kam­pa­gne sind da­mit er­reicht wor­den.

Im Prin­zip ging es der Feu­er­wehr dar­um: ## Das In­ter­es­se für eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Hürth zu we­cken. ## Das Image der Feu­er­wehr „et­was auf­zu­po­lie­ren“, sich mo­dern und of­fen zu prä­sen­tie­ren. ## Ak­ti­ve Eh­ren­amt­ler in ih­rem En­ga­ge­ment

zu be­stär­ken.

## Hür­ther Ar­beit­ge­ber für die un­ver­zicht­ba­re Ar­beit der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr zu sen­si­bi­li­sie­ren. Rund 4.000 Eu­ro ließ sich die Stadt die Image­kam­pa­gne für die Feu­er­wehr kos­ten. „Vie­le be­tei­lig­te Fir­men ha­ben aber auf ei­nen Groß­teil ih­rer Kos­ten ver­zich­tet“, be­rich­tet Micha­el Mund.

Ne­ben dem Trai­ler, der auch in den so­zia­len Netz­wer­ken in­ten­siv ge­nutzt wird, wur­den neue Fly­er und Wer­be­mit­tel er­stellt, ei­ne neue Home­page zur Wer­be­kam­pa­gne ent­wi­ckelt und ein spe­zi­el­ler Mes­se­stand an­ge­schafft. Au­ßer­dem konn­ten an 50 Bus­hal­te­stel­len im Stadt­ge­biet pro­fes­sio­nel­le Pla­ka­te auf­ge­hängt wer­den.

Er­folg der Kam­pa­gne/ak­ti­on: Das WirGe­fühl in­ner­halb der Feu­er­wehr Hürth wur­de ge­stärkt, die Mit­glie­der­bin­dung ver­bes­sert. Und das Bild der Feu­er­wehr in der Be­völ­ke­rung hat sich enorm ge­wan­delt. Au­ßer­dem konn­ten 23 neue Mit­glie­der ge­won­nen wer­den.

Das Ur­teil der Ju­ry: Pas­send zum Slo­gan hat auch die Kam­pa­gne vie­le Fa­cet­ten. Die ver­schie­de­nen Ak­tio­nen bau­en auf­ein­an­der auf, ver­stär­ken und er­gän­zen sich so­mit. Die mo­der­ne Mach­art über­zeugt.

Nach­ah­men er­wünscht: Die Feu­er­wehr Hürth be­rät Nach­ah­mer ger­ne und kann bei Be­darf Kon­takt zu Fir­men und Di­enst­leis­tern her­stel­len.

Kon­takt: FF Hürth, Micha­el Mund, Lu­xem­bur­ger Stra­ße 450, 50354 Hürth, Te­le­fon 02233/4105020, email micha­el.mund@ hu­erth.de.

Dreh­ar­bei­ten für den Image-trai­ler der Feu­er­wehr Hürth. Der Zwei­mi­nü­ter wird über die so­zia­len Netz­wer­ke und vor je­dem Haupt­film in ei­nem Kino der Stadt ge­zeigt.

Wei­te­re Be­stand­tei­le der Kam­pa­gne: ein neu­er Fly­er und Schlüs­sel­an­hän­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.